Navigation

Inhalt Hotkeys
Kurvengetriebe
Demo-Version
Demo-Version

Firmen und Universitäten/Hochschulen bieten wir eine Demo-Version der Software an¹.
Mit dieser Demo-Version² erhalten Sie einen ersten Eindruck von der Programmfunktionalität.
Folgende Punkte sind bezüglich der Demo-Version zu beachten:
  • Der Testzeitraum beträgt 2 Monate.
  • In dieser Zeit stehen wir Ihnen für Fragen bezüglich des Programmes zur Verfügung.
  • Der Export von Programmdaten ist gesperrt.
  • Die Berechnungsmodule sind in ihrer Funktionalität eingeschränkt (Demo-Modus).
Im Rahmen eines gemeinsamen Folgeprojektes³ kann im Anschluss die Demo-Version in eine Vollversion umgewandelt werden.
Für Fragen bezüglich der Demo-Version stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. → Kontaktdaten

Sollten Sie Interesse an einer Demo-Version haben, dann füllen Sie bitte nachfolgendes Formular aus:

Anrede:
Titel:
Vorname:
Nachname:
Firma/Hochschule:
Abteilung/Professur:
Straße:
PLZ-Ort:
Telefon:
E-Mail:
Module*: Bewegungsprofile
Toleranzbereiche für Bewegungsprofil
ebene Kurvengetriebe
räumliche Kurvengetriebe
ebene Kurvenschrittgetriebe
räumliche Kurvenschrittgetriebe
Führungsbewegung
Export als Fourier-Reihe
Export von Fräserdaten (NC)
Fragen / Anmerkungen:
 



¹ Privatpersonen sind davon ausgenommen.

² Für die Bereitstellung der Demo-Version sowie die Konfiguration des benötigten USB-Dongle und für eventuelle Fragen bezüglich des Programmes entsteht eine einmalige Gebühr von 50,- € (zzgl. MwSt.).
  Nach Beendigung des Testzeitraumes bitten wir um die Rücksendung des Dongle.

³ Mögliche Folgeprojekte könnten die Weiterentwicklung der Software mit dem Projektpartner und/oder die Berechnung von Applikations-Beispielen des Projektpartners beinhalten.

* Hier können Sie angeben, für welche Programm-Module Sie sich interessieren. Diese sind dann für Sie im Demo-Modus frei geschaltet.

Presseartikel

  • Kurzer Klick für kleines Geld

    Clickworking im Internet hat Vor- und Nachteile für die Beschäftigten – TU-Techniksoziologe Jun.-Prof. Christian Papsdorf erforscht das neue Arbeitsmodell …

  • Wo Computer menschliche Gefühle beachten

    Um den Flugverkehr noch sicherer zu machen, wird am Kompetenzzentrum „Virtual Humans“ der TU Chemnitz die Arbeitsweise und emotionale Belastung von Fluglotsinnen und Fluglotsen erforscht …

  • Elektronik aus einem Guss

    Wissenschaftler der Professur Kunststoffe vereinen Kunststoff- mit Elektronikbauteilen – Prototypen vom 27.2.-1.3.2018 auf Fachmesse „embedded world“ in Nürnberg …