Verein zur Pflege der
Industrie- und Heimatgeschichte
Förderverein Esche-Museum e.V.
Limbach-Oberfrohna
Verein zur Pflege der Industrie- und Heimatgeschichte
Förderverein Esche-Museum e.V. - Limbach-Oberfrohna
Verein zur Pflege der Industrie- und Heimatgeschichte
  • pic1
  • pic2
  • pic3
  • pic4
  • pic5
  • pic6
  • pic7
  • pic8
  • pic9
  • pic10
  • pic11
  • pic12
  • pic13
  • pic14
  • pic15
  • pic16
  • pic17
  • pic18

Herzlich willkommen im Förderverein Esche-Museum e.V.

Seit 2019 präsentieren wir Ihnen unsere Webseite in neuem Gewand. Wir hoffen damit, die Ausgabe auf Geräten unterschiedlicher Anzeigeformate (Tablets, Smartphones) besser zu unterstützen. Weitere inhaltliche Ergänzungen sind zur Zeit noch in Arbeit. Wir würden uns über ein kon­struk­tives Feedback von Ihnen freuen.

Aktuell

Sonderausstellung

Am Küchentisch: Heimarbeit und Hausindustrie im Wandel der Zeit - 03.07-15.11. 2020

Die Region um Limbach-Oberfrohna war durch die Textilherstellung sehr lange von der Heimarbeit geprägt. Sie spielte anfangs in der Strumpfwirkerei im Verlagswesen, später als Zulieferer für Fabriken und Industriebetriebe eine wesentliche Rolle. Viele Feinarbeiten bei der Handschuh- oder Trikotagenherstellung waren tatsächlich nur in Handarbeit möglich. Erleichert wurde die Arbeit durch den Einsatz von Näh- oder Stickmaschinen. Noch gibt es Zeitzeugen, die in diesem Bereich tätig waren. Die Ausstellung zeigt im sächsischen Jahr der Industriekultur diesen wichtigen Aspekt der Arbeitswelt im regionalen Kontext.

Neue Ausstellungsstücke in der Dauerausstellung

Weltneuheit aus dem Jahre 1975 - Doppelnähstation-Saumaggregat,VEB Ingenieurbüro Trikot Limbach-Oberfrohna

In Zusammenarbeit mit dem Esche-Museum, hat sich Michael Nestripke vom Förderverein Esche-Museum um den Erwerb und den Transport der Doppelnähstation gekümmert. Dies ist eine Schenkung der Firma R.Wrzal Gebäudetechnik. Bis alles fertig ist, wird noch etwas Zeit vergehen.

Am 01.08.2019 trafen sich die Konstrukteure des ehemaligen VEB Ingenieurbüro Trikot Limbach-Oberfrohna,im Esche-Museum zu einen Erfahrungsaustausch.

Fotos: I. Eberth, M.Nestripke

Neuerscheinung am Büchermarkt

Limbach-Oberfrohna - Vom Rittergutsdorf zur Industriestadt, Neuerscheinung 2018

In rund zweijähriger Arbeit haben Irmgard Eberth, Gabriele Pabstmann und Ursula Ziemert dieses Buch über die Geschichte des Ortes und dessen Industrie verfasst.

Hinweise

Hier noch einige Hinweise bevor Sie das Esche Museum besuchen:


https://www.förderverein-esche-museum.de - 02.07.2020, 11:54 Uhr