Navigation

Inhalt Hotkeys
Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb
Tagung VPP2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Digitalisierung hält immer stärker Einzug in die Unternehmen. Verbesserungen von unternehmerischen Zielkriterien der letzten Jahre wie Kostensenkungen, Qualitätsverbesserungen oder Prozessoptimierungen sind weitestgehend ausgeschöpft. Zukünftige Potentiale ergeben sich aus der intelligenten Vernetzung der permanent erzeugten Daten von einer zunehmenden Anzahl und Vielfalt an Sensoren und Geräten.

Wie die digitale Vernetzung zur smarten Produktion führen kann, ist eines der Themen der diesjährigen Tagung „Vernetzt Planen und Produzieren – VPP 2018“, zu der wir Sie hiermit recht herzlich einladen dürfen. Diskutieren Sie in parallelen themenspezifischen Workshops mit und gewinnen Sie wertvolle Impulse für Ihre eigene Arbeit!

Wir würden uns freuen, Sie zur VPP 2018 begrüßen zu dürfen und möchten Sie herzlich bitten, die Tagung mit eigenen wissenschaftlichen Beiträgen zu den Schwerpunktthemen zu bereichern.

Schwerpunktthemen

Smarte&Digitale Fabrik

  • Mensch-Technik-Interaktion
  • Einführungs- und Veränderungsprozesse, Change Management
  • Wertschöpfung: Lean und Smart?
  • Geschäftsmodelle durch Industrie 4.0
  • Industrie 4.0 für den Mittelstand
  • Intelligente, parametrisierte Planung
  • Building Information Modeling für industrielle Gebäude
  • Energie- und Ressourceneffizienz
  • Digitale Fabrik – Planung und Betrieb
  • Technologiefelder und Funktionsbereiche der Industrie 4.0 (z. B. Datenerfassung & -verarbeitung, Vernetzung & Integration, eingebettete Systeme, Sensorik)

Lernen und Qualifizieren, Wissens- und Kompetenzmanagement

  • Qualifikationsprofile und Qualifizierungsmethoden im Zeitalter von Industrie 4.0
  • Adaptive, nutzergerechte Informationsbereitstellung und Entscheidungsunterstützung
  • Assistenzsysteme
  • Vernetztes Wissen und Wissensmanagement in der Smarten Fabrik und im Produktionsnetz
  • Daten- und Prozesstransparenz
  • Fabrikgestaltung durch Informations- und Wissensnutzung

Call for Paper

Informationen

Bitte reichen Sie Ihre Beiträge (4 bis maximal 10 Seiten) als Word-Dokument auf Basis der Formatvorlage ein. Abstracts und Beiträge senden Sie als E-Mail-Anhang an vpp@mb.tu-chemnitz.de. Für die Beiträge ist ein Review-Prozess vorgesehen.

Für die Einreichung von Beiträgen beachten Sie bitte die folgende Zeitleiste:

  • Einreichung der Abstracts (max. 300 Wörter):
31.08.2018
  • Abgabe der Beiträge:
21.09.2018
  • Entscheidung zur Annahme der Beiträge und ggf. Hinweise der Reviewer:
05.10.2018
  • Abgabe der Endversion Ihrer Beiträge:
19.10.2018
  • Registrierung zur Tagung bis zum
15.11.2018
Teilnahmegebühren (netto):
Teilnehmende, regulär 290,00 €
Vortragende (max. 1 je Beitrag) 90,00 €
Studierende* 30,00 €

Die Gebühr enthält die Teilnahme am Get-together am Abend des 28.11.2018 zum Auftakt der Veranstaltung und am vollständigen Veranstaltungstag, dem 29.11.2018 mit den Tagungs­unterlagen auf einem USB-Stick sowie Speisen und Getränke.

Aufgrund steuerlicher Regelungen erhalten Sie den Gesamtbetrag (netto) mit zwei einzelnen Rechnungen.

* Eingeschriebene Studenten senden die Immatrikulationsbescheinigung bitte als E-Mail an das Tagungsbüro.

 

 


Prof. Egon Müller
Institutsdirektor IBF, Professur Fabrikplanung
und Fabrikbetrieb

 

Prof. Dr. habil. Angelika C. Bullinger-Hoffmann
Professur Arbeits-
wissenschaft und Innovationsmanagement

Presseartikel