Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb
- Projekt

Thema

Mittelstand 4.0 - Kompetenzzentrum Chemnitz

Förderung: Förderschwerpunkt „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ mit der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi); Projektträger Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)
Projektpartner:

Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement sowie die Professur für Privatrecht und Recht des geistigen Eigentums der TU Chemnitz; Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU); ICM – Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e.V.;
Industrie- und Handelskammer Chemnitz (IHK);
tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH

Problemstellung:

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz verfolgt das Ziel, den produzierenden Mittelstand in der Region Sachsen für die technischen und wirtschaftlichen Potenziale der Digitalisierung, Vernetzung und Anwendung von Industrie 4.0 zu sensibilisieren, Führungskräfte und Mitarbeiter zu qualifizieren und die Umsetzung der Digitalisierung initial zu unterstützen, um somit die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken sowie neue Geschäftsfelder aufzuzeigen. Betrachtet werden die vertikale Integration der technischen und kaufmännischen Prozesse im Unternehmen sowie die horizontale Integration entlang der gesamten Wertschöpfungskette in der Zuliefererindustrie (Automotive und Non-Automotive) sowie im Maschinen- und Anlagenbau (Industrieausrüster) mit Unterstützung durch IT-Dienstleister.

Leistungsportfolio:

Hierfür bietet das Kompetenzzentrum ein umfangreiches Leistungsportfolio an, mit dem verschiedene Zielgruppen und Branchen mit Hilfe mehrerer Kanäle, Instrumente und Formate für die Thematik sensibilisiert werden.

Dies umfasst die Leistungsbereiche Information (Unternehmerforen, Thementage und Online-Informationsdienste), Qualifizierung (Basis- & Fachworkshops und Online-Qualifizierungsdienste) und Unterstützung (Umsetzungs- & Transferprojekte, Technologie-Erprobungen und Online-Unterstützungsdienste), die von der Aufklärung über den Kompetenzaufbau bei Führungskräften und Mitarbeitern bis hin zur Umsetzung im Unternehmen aufeinander aufbauen und vor Ort, im Labor und online angeboten werden. Mit diesen Instrumenten werden die unterschiedlichen Entwicklungsstufen sowie Erfahrungen und Kompetenzen bei Digitalisierung der Unternehmen berücksichtigt und entsprechende Hilfestellungen geleistet.

Thematisch werden u. a. digitale, vernetzte Fabrik- und Produktionssysteme, Produktentstehungsprozesse sowie virtuelle Geschäftsprozesse fokussiert.

Digitalisierung zum Anfassen und Ausprobieren

Projektseite

Ansprechpartner:

Prof. Ralph Riedel
Dr. Hendrik Hopf
Franziska Baumgärtel
Frank Börner
Madeleine Dietrich
Martin Folz
Hendrik Unger
Luise Weißflog

Tel. / Fax:
Tel. / Fax:
Tel. / Fax:
Tel. / Fax:
Tel. / Fax:
Tel. / Fax:
Tel. / Fax:
Tel. / Fax:

+49 371 531-35314 / 835314
+49 371 531-38527 / 838527
+49 371 531-38604 / 838604
+49 371 531-37513 / 837513
+49 371 531-33904 / 833904
+49 371 531-38790 / 838790
+49 371 531-35983 / 835983
+49 371 531-36301 / 836301

Presseartikel