TU Chemnitz Professur News Kostenfreie Angebote, um KI kennenzulernen und Projekte umzusetzen

Kostenfreie Angebote, um KI kennenzulernen und Projekte umzusetzen

Kostenfreie Angebote, um KI kennenzulernen und Projekte umzusetzen

25.08.2020

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz bringt ab sofort KI-Wissen in die Breite und unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Sachsen beim Aufbau von Know-how im Bereich künstlicher Intelligenz. Den Betrieben stehen dabei vier Experten zur Seite. Sie helfen beispielsweise bei der Planung von KI-Anwendungen und begleiten deren Umsetzung in die Praxis. Zu den kostenfreien Angeboten gehören außerdem Basis- und Fachworkshops sowie Aufklärung über rechtliche Fragestellungen beim Einsatz von KI.

Ziel ist, Unternehmen aller Branchen, darunter Produktion, Handwerk und Dienstleistungsgewerbe, mit dem Thema KI vertraut zu machen. Sie sollen Grundlagen der Technologie und Herangehensweisen kennenlernen, Anwendungen ausprobieren und mögliche Potenziale für das eigene Unternehmen entdecken. Die Workshop-Reihe startet Anfang Oktober. Mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen, Themenschwerpunkten und Kontaktmöglichkeit hält die Website https://betrieb-machen.de/kuenstliche-intelligenz-im-mittelstand/ bereit.

„Richtig eingesetzt, trägt Künstliche Intelligenz zur Verbesserung von Unternehmensprozessen bei. Im Bereich der Produktion kann sie zum Beispiel die Logistik oder Wartung von Maschinen effizienter gestalten. Damit hat KI nicht nur für große Unternehmen viel Potenzial. Auch Mittelstand und Handwerk profitieren davon“, unterstreicht Luise Weißflog, Geschäftsleiterin des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz. „Wir helfen vor allem dem kleineren Mittelstand, KI genauer kennenzulernen und konkrete Projekte zu starten. Unsere Trainer holen die Unternehmen dort ab, wo Sie stehen und begleiten sie dann Schritt für Schritt.“ Sie betont: „Unsere Angebote sind bewusst niederschwellig ausgelegt. So möchten wir auch Mittelständler erreichen, die sich noch nie mit KI beschäftigt haben. Niemand muss also Angst vor dem Thema haben und kann völlig unabhängig von seinen Erfahrungen an uns herantreten.“