TU Chemnitz Professur News Kick-Off-Treffen im Verbundprojekt MOONRISE in Hof

Kick-Off-Treffen im Verbundprojekt MOONRISE in Hof

Kick-Off-Treffen im Verbundprojekt MOONRISE in Hof

18.10.2021

Um den Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich zu begegnen, braucht es neue Arten von partizipativer Zusammenarbeit in bestehenden Netzwerken als Antwort auf sich wandelnde Arbeits- und Produktionsprozesse. Derzeit arbeiten IT-Dienstleister und Prozessberater für produzierende KMU überwiegend nach dem Projekt-Prinzip, was oft zu hohen Kosten, dem Wegfallen grundlegen-der Funktionen und dadurch zu geringer Nutzerakzeptanz führt.

Das Verbundprojekt MOONRISE – Mass Customization für die Einführung produktionsnaher IT Systeme in Unternehmensnetzwerken – hat zum Ziel, eine branchenübergreifende, partizipative Zusammenarbeit von produzierenden kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), IT Dienstleistern und Prozessberatern in Unternehmensnetzwerken zu gestalten.

Gemeinsam mit Forschungspartnern, Prozessberatern in Unternehmensnetzwerken, IT-Dienstleistern sowie Vertretern der Industrie gilt es, geeignete Methoden, Vorgehensmodelle und Werkzeuge zu entwickeln und zu erproben, die eine branchenübergreifende, partizipative Zusammenarbeit ermöglichen.
Das Kick-Off-Treffen für das praxisorientierte Verbundvorhaben fand am 15. September 2021 in den Räumlichkeiten des Instituts für Informationssysteme der Hochschule Hof (iisys) statt. Nachdem die Projektpartner sich kurz vorgestellt hatten, erste Herausforderungen bei den produzierenden KMU erörtert sowie wichtige Hinweise zur Projektbearbeitung durch Frau Ehnes vom Projektträger Karlsruhe gegeben wurden, konnten die Teilnehmenden sich in VR-Technologien vor Ort ausprobieren.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und auf drei spannende Jahre!

Das Vorhaben MOONRISE wird im Rahmen des Programms „REGION.innovativ – Arbeitswelten der Zukunft in strukturschwachen Regionen“ aus der Programmfamilie „Innovation Strukturwandel“ des BMBF vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.


Kontakt