TU Chemnitz Professur News KaFaSax-Team unterstützt mit selbstgenähten Behelfsmasken

KaFaSax-Team unterstützt mit selbstgenähten Behelfsmasken

KaFaSax-Team unterstützt mit selbstgenähten Behelfsmasken

24.04.2020

Stefanie Rockstroh, Aline Lohse und Annika Feldhoff konnten mit Hilfe einer Stoffspende ihres KaFaSax-Projektpartners Curt Bauer GmbH aus Aue fast 80 Masken in Eigenanfertigung nähen sowie Teile des Stoffes an Menschen versenden, die ebenfalls Behelfsmasken anfertigen wollten. Bisher konnten folgende Einrichtungen und Menschen unterstützt werden:

  • Tankstelle in Altchemnitz
  • Jugendamt in Dresden
  • Pflegeeinrichtungen in Sehmatal,Steina und Westsachsen
  • Praxis für Physiotherapie in Burkhardtsdorf
  • Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen mit Lungenerkrankung

Wir freuen uns, dass wir gemeinsam einen kleinen Teil in dieser Zeit beitragen konnten. Im Namen der Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement sowie des KaFaSax-Teams bedanken wir uns recht herzlich bei der Fa. Curt Bauer GmbH und wünschen Ihnen alles Gute und Gesundheit!

Schauen Sie auch gerne auf www.ideenfurvereinbarkeit.de vorbei und nutzen Sie die Möglichkeit des Austausches, der Diskussion und der Abgabe von Ideen u.a. zu den Themen

  • Der Pflegesektor nach der Corona-Krise | Was nehmen wir aus der Krise mit? Welche Erfahrungen und Lösungen gibt es jetzt, die auch in einer Zeit nach Corona sinnvoll sind?
  • Solidarität der Unternehmen über die Krise hinaus integrieren | Wie können Unternehmen auch nach der Krise die Gesellschaft unterstützen?

Das Projekt KaFaSax ist Teil des Ideenwettbewerbes zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf des Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz. Es wird durch Fördermittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Sachsen unterstützt und durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes mitfinanziert.


Kontakt