TU Chemnitz Professur News 1. Meilensteintreffen im Verbundprojekt IMPRESS in Paderborn

1. Meilensteintreffen im Verbundprojekt IMPRESS in Paderborn

1. Meilensteintreffen im Verbundprojekt IMPRESS in Paderborn

10.03.2020

links: Lena M. Fischer; rechts hinten: Konstantin Felbel

Das Verbundprojekt IMPRESS unterstützt Unternehmen bei der Transformation vom traditionellen Produkthersteller zum Smart Service Anbieter. Dabei sind Smart Services als digitale Dienstleistungen zu verstehen, die auf Grundlage von ausgewerteten Daten durch intelligente, kommunikationsfähige Maschinen und Anlagen generiert werden und einen Mehrwert für Kunden bewirken. Die Daten werden über digitale Plattformen angeboten, wodurch neue Möglichkeiten zur Neugestaltung der Wertschöpfung und Arbeit geschaffen werden. Dies betrifft vor allem die Organisationsstruktur, Gestaltung der Arbeit sowie die Identifikation zukünftiger Mitarbeiterkompetenzen und –tätigkeiten.

Das erste Meilensteintreffen von IMPRESS fand am 25. Februar 2020 beim Projektpartner Fraunhofer IEM in Paderborn statt. Das Treffen bestand aus zwei Teilen: Zuerst stellten die einzelnen Konsortialpartner den individuellen Stand der Querschnittsprojekte vor. Danach skizzierten die vier Anwenderunternehmen nacheinander den aktuellen Transformationsprozess im Unternehmen und zeigten dabei auch neue Herausforderungen auf, die im weiteren Verlauf bei der Bearbeitung des Projektes berücksichtigt werden. Anschließend betonte der Projektträger die Zufriedenheit mit dem bisherigen Projektverlauf sowie die ausgezeichnete Kommunikation unter den Konsortialpartnern.

Der zweite Teil bestand aus einem Gallery Walk zur Methodenentwicklung, welcher im Ideentriebwerk in Paderborn, stattfand. In Bezug auf den Gallery Walk wurden bereits während der Präsentation der Ergebnisse im ersten Teil Ideen auf Ideen-Steckbriefen zu den einzelnen Querschnittsprojekten und Anwenderunternehmen gesammelt und dokumentiert. Die Konsortialpartner versammelten sich vor den einzelnen Plakaten, die verschiedene Methoden zur Unterstützung des weiteren Transformationsprozesses darstellten. Die Teilnehmer diskutierten angeregt und ergebnisorientiert über methodische Weiterentwicklungen und die nächsten Schritte im Projekt. Das erste Meilensteintreffen wurde erfolgreich abgeschlossen und die Konsortialpartner mit neuem Input und neuer Motivation an die nächsten Aufgaben entlassen.

Aufgrund personeller Veränderungen im Team, begrüßen wir recht herzlich unsere neue Mitarbeiterin Lena M. Fischer, welche ab März 2020 in diesem Projekt tätig ist.

Das Vorhaben IMPRESS wird im Rahmen des Programms Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfond gefördert.


Ansprechpartner