TU Chemnitz Lehre Studentische Arbeiten Virtuelles Altern – Simulation von Altersfaktoren im digitalen Menschmodell

Virtuelles Altern – Simulation von Altersfaktoren im digitalen Menschmodell

Virtuelles Altern – Simulation von Altersfaktoren im digitalen Menschmodell

Beschreibung


Die Ausführbarkeit von verschiedenen Tätigkeiten hängt unter anderem von den Fähigkeiten und Fertigkeiten des Menschen ab. Dabei spielen Perzeption, Kognition, Koordination und Kondition eine entscheidende Rolle. Einzelne Faktoren wie das Sehen und Hören oder die Beweglichkeit verändern sich im Rahmen des Alterungsprozesses. Sie können Einschränkungen darstellen, durch die das Verhalten des Menschen variiert. Digitale Menschmodelle (DMM) bilden eine Vielzahl dieser Faktoren bereits ab. Dabei wird jedoch auf Standardwerte z. B. für die Beweglichkeit oder die Körperkräfte als Basis zur Simulation zurückgegriffen. Einschränkungen spielen eine untergeordnete Rolle.
Im Rahmen der Arbeit sollen deshalb verschiedene Altersfaktoren erarbeitet werden und die Unterschiede zwischen Basiswerten sowie möglicher Leistungsminderungen aus der Literatur erhoben werden. Abschließend können erste Vorschläge zur Umsetzung und zur Visualisierung am DMM erarbeitet werden. Die Firmen imk automotive GmbH und Human Solutions unterstützen die Durchführung der Arbeit mit Ihren Menschmodellen ema und RAMSIS.

Aufgaben


  • Einarbeiten in zwei digitale Menschmodelle (RAMSIS, ema)
  • Literaturrecherche zu Fähigkeiten und Fertigkeiten des Menschen
  • Auswahl spezifischer Altersfaktoren zur Umsetzung im DMM
  • Erarbeitung von Umsetzungsvorschlägen am Beispiel eines DMM

Profil/Kenntnisse


  • Interesse an Arbeitswissenschaft

Kontakt