TU Chemnitz Forschung Projekte VirtualAging – Simulation zur Berücksichtigung von altersbedingten Leistungsveränderungen bei der virtuellen Gestaltung von Prozessen und Produkten

VirtualAging – Simulation zur Berücksichtigung von altersbedingten Leistungsveränderungen bei der virtuellen Gestaltung von Prozessen und Produkten

VirtualAging – Simulation zur Berücksichtigung von altersbedingten Leistungsveränderungen bei der virtuellen Gestaltung von Prozessen und Produkten

Teilthema:

Simulation altersbedingter Leistungsveränderungen in der virtuellen Produkt- und Prozessgestaltung

Finanzierung

BMBF (01/S15002C)

Projektpartner

imk automotive GmbHHuman Solutions GmbH

Projektlaufzeit

Mai, 2015 bis Oktober, 2017

Motivation und Zielstellung


Mit einem durchschnittlichen Alter von 46 Jahren hat Deutschland das höchste Medianalter in Europa. Mit dem Alter nehmen die sensorischen und körperlichen Leistungsfähigkeiten des Menschen ab. Bestehende digitale Menschmodelle (DMM) bilden nur rudimentär altersbedingte Veränderungen der Leistungsfähigkeit ab, so dass keine altersabhängige Arbeits- und Produktgestaltung mittels der Tools adäquat vorgenommen werden kann. DMM sind deshalb um altersbedingte Veränderungen wie der Anthropometrie, der Beweglichkeit, der Kraft und des Sehens zu erweitern.
Im Forschungsprojekt werden hierzu Forschungsergebnisse für die Integration in DMM systematisch aufbereitet und in Zusammenarbeit mit den Menschmodellherstellern imk automotive (DMM 'Editor menschlicher Arbeit') und Human Solutions (DMM 'RAMSIS') in deren Systeme integriert. Die durchgeführte Integration der altersabhängigen Veränderungen der Leistungsfähigkeit (Altersfaktoren) wird im Anschluss nach wissenschaftlichen Kriterien evaluiert.

Vorgehensweise


Die Projektbearbeitung erfolgt in vier Phasen:

  1. Literaturrecherche zu altersbedingten Veränderungen der physischen Leistungsfähigkeit
  2. Ermittlung des Bedarfs hinsichtlich der Integration von Altersfaktoren in DMM
  3. Systematische Erfassung des Standes der Wissenschaft und Überführung der Forschungsergebnisse in die Menschmodelle 'Editor menschlicher Arbeit' (ema) und 'RAMSIS'
  4. Evaluation der integrierten Altersfakoren nach wissenschaftlichen Gütekriterien 

Ergebnisse


Auf Basis umfangreicher Recherchen und der Durchführung einer Meta-Analyse stehen objektive und valide Daten zur altersbedingten Veränderung der Leistungsfähigkeiten Anthropometrie, Beweglichkeit, Kraft und Sehen zur Verfügung. Zudem liegt ein Konzept zur Integration der Altersfaktoren vor, welches eine schnelle und nutzerorientierte Einstellung von Altersfaktoren ermöglicht. Die Ergebnisse des Forschungsprojektes werden in die DMM 'ema' und 'RAMSIS' überführt, um eine virtuelle altersgerechte Arbeits- und Produktgestaltung zu ermöglichen. Die Evaluation der Integration befindet sich aktuell in Bearbeitung.
 

Integration von altersbedingten Veränderungen der Leistungsfähigkeit in DMM
Integration von altersbedingten Veränderungen der Leistungsfähigkeit in DMM

Videos


Lehr-Lernvideo - Digitale Menschmodelle

The Smart Virtual Worker

Virtuelle Ergonomie

Ansprechpartner


Konferenzbeiträge


Spitzhirn, M., & Bullinger, A.C. (21-23 February 2018). Kritische Reflexion zu verschiedenen Datenquellen zu altersbedingten Veränderungen der Beweglichkeit. [Vortrag]. Frankfurt am Main,

Spitzhirn, M. (15-17 February 2017). Integration altersbedingter Veränderungen der Beweglichkeit zur altersgerechten Arbeitsprozessgestaltung in digitalen Menschmodellen. [Vortrag]. FHNW Brugg-Windisch, Schweiz,

Spitzhirn, M., & Bullinger, A.C. (15-17 February 2017). Integration von Altersfaktoren in digitale Menschmodelle zur altersgerechten Arbeitsprozessgestaltung. [Vortrag]. FHNW Brugg-Windisch, Schweiz,

Spitzhirn, M., & Ullmann, S. (26-27 September 2017). Virtual Aging - Fähigkeitsgerechte Arbeitsgestaltung mit ema. Erweiterung des Editor menschlicher Arbeit um altersbedingte Veränderungen der menschlichen Leistungsfähigkeit . [Vortrag]. Chemnitz,

Spitzhirn, M., Kaiser, A., & Bullinger, A.C. (23-24 June 2016). Virtual Aging – Nutzerbefragung zu Anforderungen und Bedarf zur Integration altersspezifischer Veränderungen des Menschen in digitale Menschmodelle. [Vortrag]. Chemnitz,

Spitzhirn, M., & Bullinger, A.C. (21 October 2016). Entwicklung eines Konzepts zur altersgerechten Arbeitsgestaltung mittels digitaler Menschmodelle. [Vortrag]. Chemnitz,

Spitzhirn, M., & Wirsching H.J. (20-21 October 2016). Simulation of age-related changes of human performance in product design and production planning by using digital human models. [Vortrag]. Heidelberg,

Buchbeiträge


Wirsching, H.J., & Spitzhirn, M. (2019). Virtual Aging – Implementation of Age-Related Human Performance Factors in Ergonomic Vehicle Design Using the Digital Human Model RAMSIS. In Bagnara S.,, Tartaglia R., Albolino S., Alexander T., Fujita Y. (Hrsg.), Proceedings of the 20th Congress of the International Ergonomics Association (IEA 2018) (pp. 87-97). Springer, Cham. ISBN 978-3-319-96065-4 Link zur Onlineveröffentlichung