TU Chemnitz Forschung Labore Visual Lab

Visual Lab

Visual Lab

Das Visual Lab an der Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement ist das technische Herzstück aller Projekte zur Digitalisierung der Hochschullehre sowie der Visualisierung von Forschungs- und Projektarbeiten. Es steht damit Forschenden, Lehrenden und Lernenden gleichermaßen zur Videoproduktion  bereit. Unsere aw&Ideos sind für die Lehrenden- und Lernenden-Community sowie allen Interessenten über den YouTube Kanal awi.institute zugänglich.

Ein weiterer Schwerpunkt des Visual Labs ist die Entwicklung, Erstellung und Erforschung hybrider Lehr-Lernumgebungen für die grundständige Lehre sowie die wissenschaftliche Weiterbildung. Im Labor werden Konzepte des arbeitsplatznahen Lernens sowie die kollaborative, technologiebasierte Entwicklungsarbeit zu Lehr-Lernkonzepten der Zukunft gestaltet und getestet.
 
Angebot:
Entwicklung von

  • hybriden Lehr-Lernumgebungen
  • Expertenvideos
  • Lehr-Lernvideos
  • Projektvideos

Ausstattungsmerkmale


Studio

Studio

Das Labor verfügt über einen Greenscreen bzw. eine Greenscreen-Box. Es handelt sich dabei um eine Technik, die in der Regel zur Produktion von Fernsehnachrichten o.ä. angewendet wird. Die Verwendung eines Greenscreens wird empfohlen, da die Erfassung verschiedener Filmsequenzen und -details auf grünem Hintergrund optimiert wird. Diese Methode kann darüber hinaus auch in Fällen verwendet werden, in denen es den Hintergrund eines Objektes zu ersetzen gilt.

Tonaufnahmegerät und Drahtlossystem

Tonaufnahmegerät und Drahtlossystem

Das Visual Lab verfügt über einen portablen 6-Spur-Audio-Recorder, welcher der klaren Tonerfassung und der Erreichung einer guten Tonqualität dient. Das separate Mikrofon besitzt zwei wechselbare Aufsteckmikrofone sowie vier Mikrofon-/Line-Eingänge XLR/Klinke. Funkmikrofonsysteme erlauben es, während der Tonaufnahme sich ohne Kabelverbindung im Raum bewegen zu können. Während der Aufnahme bleiben die Hände dank des Lavaliermikrofons frei beweglich.

Filmgerät(e): JVC GC-PX100BEU HD High-Speed Camcorder

Filmgerät(e)

JVC GC-PX100BEU HD High-Speed Camcorder - Bei der Filmproduktion ist ein hochwertiges Filmgerät eine wichtige Ausstattungsgrundlage. Dank vorhandenem Zoom-Speicher können für unterschiedliche Filmsituationen die passenden Positionen zwischen Weitwinkel- und Telebereich mit einem Klick gewählt und gespeichert werden. Schnell ablaufende Vorgänge können mit Hilfe der High-Speed-Aufnahmefunktion von bis zu 500 Bildern pro Sekunde sichtbar gemacht werden.

Stativ und Lichtequipment

Stativ und Lichtequipment

Manfrotto Video- und Fotostativ mit Fluid Video-Neigerkopf & Softboxen mit höhenverstellbaren Lampenstativen - Mit Hilfe der variablen Fluidsteuerung für Schwenk- und Neigebewegungen können ruhige Kamerabewegungen erfasst werden. Dank Gegengewichtsausgleich kann je nach Kameragewicht bzw. Konfiguration die Kamera optimal ausbalanciert werden. Zur Optimierung der Bildqualität verfügt das Visual Labor über zwei große und drei kleine Softboxen mit jeweils 5500 Kelvin sowie einem Sachtler 650HS Reporterlicht.

Hochleistungsfähiger Schnittplatz

Hochleistungsfähiger Schnittplatz

Mit Hilfe von Adobe Premier Pro und Camtasia lassen sich die gedrehten Videos optimal nachbereiten. Alle grafischen Elemente (Trailer, Einblendungen, etc.) werden selbst erstellt. Der Schnittrechner verfügt über einen Xeon Prozessor, 16GB-Arbeitsspeicher und eine NVIDIA Quadro/8GB-Grafikkarte, die die Bearbeitung der Video- und Fotoproduktionen optimal unterstützen.

Awi.institute auf Youtube

Awi.institute auf Youtube

Unsere aw&Ideos lassen sich in drei Kategorien einteilen. Expertenvideos teilen MitarbeiterInnen ihr Wissen zu spezifischen Themen seitens der Professur mit. Es handelt sich dabei um Themen der täglichen Arbeit. Lehr-Lernvideos fungieren als Lerneinheiten für Studierende und unterstützen die Lehre. Projekte der Professur werden von den Projektleitern in Projektvideos präsentiert. Sie geben einen kurzen Überblick über Projektziele, -abläufe sowie -partner  und dienen der Transparenz universitärer Forschungsprojekte.

Ansprechpartner