Navigation

Inhalt Hotkeys
Internationales Universitätszentrum
Vernetzung

AC21 Special Project Fund

Die Etablierung eines „AC21 Special Project Fund“ wurde im Jahre 2008 von der Generalversammlung des AC21-Netzwerks beschlossen, um den Austausch zwischen den Mitgliedshochschulen in Ausbildung und Forschung zu verstärken.

Im Rahmen des Programms werden jährlich maximal drei Projekte mit bis zu 10.000 USD unterstützt. Voraussetzung ist die Beteiligung von mindestens drei AC21-Mitgliedshochschulen aus wenigestens zwei verschiedenen Ländern. Förderfähig sind insbesondere Symposien, welche von den drei AC21-Mitgliedern gemeinsam organisiert werden und die sowohl allen AC21-Mitgliedern als auch der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich sind. Die Organisatoren sollten sich mit einer angemessenen Anzahl von Vorträgen an der Veranstaltung beteiligen.

Förderfähige Projekte sind u.a.

  • Foren für Graduierte und Doktoranden
  • Kleine internationale Foren
  • Mini-Workshops
  • Gemeinsame Mini-Symposien zu einem bestimmten Forschungsgebiet
  • Gemeinsame Forschung von Forschergruppen

Es ist auch möglich, die Fördergelder als "Seed Funds" für Bildungsprojekte oder als Inkubator für langfristig angelegte Forschungsprojekte oder -zentren zwischen den Partnern zu verwenden. Weniger geeignet für eine Förderung sind einzelne Forschungsprojekte, an denen nur ein bis zwei Wissenschaftler der Netzwerkpartner zusammenarbeiten.

Zu den Förderleistungen zählen Veranstaltungs- und Reisekosten, Verbrauchsmaterial und weitere Kosten in direktem Zusammenhang mit dem Projekt. Nicht förderfähig sind Personalkosten, Stipendien für Studierende, Studiengebühren und Büroausstattung.

Das Ausschreibung dieses Programms erfolgt jedes Jahr zumeist im November. Die Frist für die Einreichung von Anträgen läuft dann zumeist bis Ende Januar des darauffolgenden Jahres. Die Ausschreibung wird auf dieser Website veröffentlicht. Weitere Informationen erteilt das Internationale Universitätszentrum.

Presseartikel