Navigation

Inhalt Hotkeys
Internationales Universitätszentrum
Aktuelle Ausschreibungen

Aktuelle Ausschreibungen

BIDS-Motivationsstipendium

Die BIDS-Aktivitäten der TU Chemnitz richten sich an Schülerinnen und Schüler an polnischen und tschechischen Schulen, die das Deutsche Sprachdiplom (DSD-Schulen) anbieten. Voraussetzungen für eine Förderung sind: polnische oder tschechische Staatsangehörigkeit, Besuch und erfolgreicher Abschluss einer DSD-Schule in Polen oder der Tschechischen Republik, Immatrikulation in einen Bachelor-Studiengang an der TU Chemnitz im ersten Fachsemester mit dem Ziel, einen Studienabschluss der TU Chemnitz zu erwerben

Die Stipendien werden jeweils für maximal 6 Monate vergeben. Die Förderung beginnt ab April 2018 und beträgt monatlich 325,00 Euro.

Höhe, Dauer und Umfang der Förderung: 325 EUR/Monat für den Studienzeitraum vom 01.04. bis 30.09.2018

Bewerbungsfrist: 01. März 2018

Weitere Informationen: Webseite BIDS und Bewerbungsformular

Kontakt:

Internationales Universitätszentrum, Katharina Wohlgemuth, Telefon: +49-371-531-39856, E-Mail: katharina.wohlgemuth@iuz.tu-chemnitz.de


Georgius-Agricola-Stipendium (Teilzeitstudien) von Studenten/-innen aus MOE-Ländern

 

Gefördert werden Studienaufenthalte ausländischer Studierender höherer Semester und Graduierter aus MOE mit
überdurchschnittlich guten Leistungen und guten bis sehr guten Deutschkenntnissen mit dem Ziel der Gewinnung
von Führungskräftenachwuchs für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Der Studien- oder Forschungsaufenthalt in
Sachsen soll der fachlichen Weiterqualifikation dienen. Bewerbungen im Rahmen akademischer Kooperationsvereinbarungen
werden bevorzugt berücksichtigt.

 

Zuwendungsvoraussetzungen

  • Formale Voraussetzungen für Studium an der TU Chemnitz
  • Überdurchschnittlich gute Studienleistungen
  • Gute bis sehr gute Deutschkenntnisse
  • Gesellschaftliches Engagement
  • Finanzielle Bedürftigkeit

Höhe, Dauer und Umfang der Förderung: 450 EUR/Monat für den Studienzeitraum vom 01.04.2018 bis 31.12.2018

Antragsfrist für die Bewerbung bis einschließlich 15.03.2018

Förderbeginn ab 01.04.2018

Weitere Informationen: Ausschreibung und Antragsformular


Georgius-Agricola-Stipendium (Vollzeitstudien) von Studenten/-innen aus Polen, der Slowakei, Tschechien und Ungarn

 

Im Haushaltsjahr 2018 kann – vorbehaltlich der Mittelbereitstellung durch den Freistaat Sachsen – ein Georgius-Agricola-Stipendium für die Durchführung eines Studiums für besonders begabte Studenten/-innen vergeben werden. Die Ausbildung dient dem Erwerb eines Studienabschlusses an der TU Chemnitz in einem technischen bzw. naturwissenschaftlichen Fach mit dem Ziel der Gewinnung von Führungsnachwuchs für die Wissenschaft oder Wirtschaft in Sachsen. In besonders begründeten Fällen können auch Studierende anderer Fächer gefördert werden. Die Vergabe erfolgt nach der Förderrichtlinie Georgius-Agricola-Stipendien.
 

Zuwendungsvoraussetzungen

  • Deutlich überdurchschnittlich guter Sekundarabschluss bzw. Hochschulabschluss und Zugehörigkeit zu den zehn besten Absolventen des jeweiligen Jahrgangs im Studiengang/-fach
  • Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen für das beabsichtigte Studium
  • Immatrikulation an der TU Chemnitz
  • Nachweis der erforderlichen deutschen Sprachkenntnisse (in Abhängigkeit vom gewählten Studiengang)

Höhe, Dauer und Umfang der Förderung: 480 EUR/Monat für den Studienzeitraum vom 01.04.2018 bis 31.12.2022.

Antragsfrist für die Bewerbung bis einschließlich 15.03.2018

Förderbeginn ab 01.04.2018

Weitere Informationen: Ausschreibung und Antragsformular


Studien- und Promotionsförderung in der Heinrich-Böll-Stiftung

Das Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung gehört zu den 13 Begabtenförderungswerken in Deutschland. Sie fördern im Jahr rund 1200 Studierende und Promovierende aus dem In- und Ausland. Deutsche und Bildungsinländer/innen können im Rahmen ihrer Förderung sowohl in Deutschland als auch für (befristete) Auslandsstudien gefördert werden; Bildungsausländer/innen vornehmlich für Studium und Promotion in Deutschland.

Zielgruppen: Unsere besonderen (aber nicht alleinigen) Zielgruppen sind:
- Frauen in den MINT-Fächern
- Erstakademiker/innen
- Studierende mit Migrationsgeschichte
- Fachhochschulstudierende.
 
Wir fördern Studierende und Promovierende aus allen Fächern und Hochschulen. Besondere Fächer-Schwerpunkte sind:
MINT, Journalismus, Kunst/Musik,-wissenschaften (inkl. Fächer wie Theaterwissenschaften, Schauspiel, Regie, Fotografie etc.), Rechts-/Wirtschaftswissenschaften.
 
Unsere regionalen Schwerpunkte bezügliche der Herkunftsländer von internationalen Stipendiat/innen sind insbesondere:
- Ost-/Südosteuropa
- EU-Nachbarländer, GUS
- MENA-Region (Nordafrika, Naher Osten).
 
Es können sich aber darüber hinaus Interessierte aus Transformationsländern und Konfliktregionen aus der ganzen Welt bei uns bewerben.

Besonders hinweisen möchten wir Sie darauf, dass auch Bewerbungen von Geflüchteten (unabhängig vom Asylstatus) bei uns sehr willkommen sind. Bei allen internationalen Bewerber/innen ist der Nachweis von Deutschkenntnissen (mind. Niveau B2) zum Zeitpunkt der Bewerbung Voraussetzung.
 
Bewerbungsfristen:
Wir haben zwei Bewerbungstermine im Jahr:
- Internationale Bewerber/innen können sich nur zum 1. März bewerben,
- alle anderen (inkl. der Geflüchteten) sowohl zum 1. März als auch zum 1. September 2017.
 
Weitere Informationen, auch über unsere Schwerpunktprogramme in der Promotionsförderung und für Nachwuchsjournalist/innen, finden Sie unter www. boell.de/Stipendien.

Go West - Europäisches Masterstudium und Praktikum der Haniel-Stiftung

Programmziel:
Stipendien der Haniel-Stiftung für ein europäisches Masterstudium an einem deutschen Hochschulort.

Teilnahmevoraussetzungen:
Stipendien für besonders qualifizierte Absolventen (BA oder MA) aus mittel- und osteuropäischen Staaten einschließlich Russland mit abgeschlossenem Studium der Wirtschaftswissenschaften oder einer wirtschaftsnahen Fachrichtung.

Programmablauf:
Für ein ein- oder zweijähriges Aufbaustudium (z.B. Master of European Studies, MPP, MPA) und ein daran angeschlossenes Praktikum bei einer internationalen Institution oder einem international tätigen Unternehmen.

Promotionen werden nicht gefördert.

Finanzierung:
Je nach Qualifikation und Gesamtkosten Teilstipendien zwischen 5.000 und 8.000 Euro.

Bewerbung:
Die Antragstellung kann formlos in Deutsch oder Englisch erfolgen: Lebenslauf, Transcript und beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses (BA, MA, Diplom, etc.) mit Übersetzung, Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch, Zulassung für das Aufbaustudium, Stand der Vorbereitungen für das anschließende Praktikum, Zeit- und Kostenplan, zwei Gutachten (Deutsch oder Englisch, ggf. Übersetzung) von Hochschullehrern der Heimatuniversität.

In der Antragsbegründung sollte auf zukünftige berufliche Pläne und den dafür erwarteten Nutzen des Auslandsaufenthalts eingegangen werden.

Fristen:
Bewerbungsschluss ist jedes Jahr der 31. Mai für das im Herbst beginnende Studium. Die Mittel für Stipendien sind leider begrenzt, so dass auch bei vorhandener Qualifikation nicht in jedem Fall positiv entschieden werden kann.

Bewerbung an:
Haniel Stiftung
Franz-Haniel-Platz 6-8
47119 Duisburg
Telefon: +49-(0)-203-806-367
Fax: +49-(0)-203-806-720
E-Mail: stiftung@haniel.de
www.haniel-stiftung.de

Presseartikel

  • Kurzer Klick für kleines Geld

    Clickworking im Internet hat Vor- und Nachteile für die Beschäftigten – TU-Techniksoziologe Jun.-Prof. Christian Papsdorf erforscht das neue Arbeitsmodell …

  • Wo Computer menschliche Gefühle beachten

    Um den Flugverkehr noch sicherer zu machen, wird am Kompetenzzentrum „Virtual Humans“ der TU Chemnitz die Arbeitsweise und emotionale Belastung von Fluglotsinnen und Fluglotsen erforscht …

  • Elektronik aus einem Guss

    Wissenschaftler der Professur Kunststoffe vereinen Kunststoff- mit Elektronikbauteilen – Prototypen vom 27.2.-1.3.2018 auf Fachmesse „embedded world“ in Nürnberg …