Navigation

Content Hotkeys
Professorship in Sociology with Specialization in Work and Organizations
Publications

Publications and lectures

... in Planung

  • Markus Hertwig, Johannes Kirsch und Carsten Wirth: Onsite-Werkverträge in Deutschland (erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2016)

 

Herausgeberschaften

  • Markus Hertwig, Ludger Pries und Luitpold Rampeltshammer (2009): European Works Councils in Complementary Perspectives. Brüssel: European Trade Union Institute (ETUI)
  • Ludger Pries und Markus Hertwig (2005): Deutsche Autoproduktion im globalen Wandel. Altindustrie im Rückwärtsgang oder Hightech-Branche mit Zukunft? Berlin: Edition Sigma

 

Monographien

  • Axel Hauser-Ditz, Markus Hertwig, Ludger Pries, Luitpold Rampeltshammer (2015): A Solution For Transnational Labour Regulation? Company Internationalization and European Works Councils in the Automotive Sector
    (Translated by Pete Burgess). Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien: Peter Lang Verlag (ISBN 978-3-631-67057-6 hb.  (Hardcover))


     
  • Markus Hertwig und Johannes Kirsch (2015): Kooperative Personalwirtschaft. Modelle, Funktionsweisen und Probleme eines betriebsübergreifenden Arbeitskräfteeinsatzes. (Bestellung unter: http://www.edition-sigma.de/detailshow.php?ISBN=978-3-8487-2515-1)

         

  • Markus Hertwig, Johannes Kirsch und Carsten Wirth (2015): Werkverträge im Betrieb. Eine empirische Untersuchung. Reihe "Study" der Hans-Böckler-Stiftung (Band 300). Düsseldorf 2015, ISBN 978-3-86593-206-8 - Download als pdf: http://www.boeckler.de/pdf/p_study_mbf_300.pdf
  • Markus Hertwig (2011): Die Praxis „Anderer Vertretungsorgane“. Formen, Funktionen und Wirksamkeit. Berlin: Edition Sigma
  • Axel Hauser-Ditz, Markus Hertwig, Ludger Pries und Luitpold Rampeltshammer (2010): Transnationale Mitbestimmung? Zur Praxis Europäischer Betriebsräte in der Automobilindustrie. Frankfurt/New York: Campus
  • Axel Hauser-Ditz, Markus Hertwig und Ludger Pries (2008): Betriebliche Interessenregulierung in Deutschland. Arbeitnehmervertretung zwischen demokratischer Teilhabe und ökonomischer Effizienz. Frankfurt/New York: Campus
  • Markus Hertwig (2008): Wege der Technikdiffusion. Effizienz und Legitimität bei der Einführung von E-Business in der Automobilzulieferindustrie. Berlin: Edition Sigma (zugleich: Dissertation, Ruhr-Universität Bochum, 2007)

 

Artikel in begutachteten Fachzeitschriften

  • Markus Hertwig, Johannes Kirsch und Carsten Wirth (2016): Onsite-Werkverträge und Industrielle Beziehungen: Praktiken der Betriebsräte zwischen Ablehnung und Akzeptanz. In: Industrielle Beziehungen 23 (2), 2016, S. 113-141
  • Markus Hertwig, Johannes Kirsch und Carsten Wirth (2015): Onsite-Werkverträge: Verbreitung und Praktiken im Verarbeitenden Gewerbe. In: WSI-Mitteilungen 6, September 2015, S. 457-465
  • Markus Hertwig (2015): European works councils and the crisis. Change and resistance in cross-border employee representation at Honda and Toyota. In: British Journal of Industrial Relations 53 (2), June 2015, pp. 326–349 (DOI: 10.1111/bjir.12027)
  • Markus Hertwig (2014): Technikfassaden in hoch-technisierten Unternehmen? Entkopplung bei der Einführung von E-Business in Unternehmen der Automobilzulieferindustrie. In: Berliner Journal für Soziologie 24 (1), 2014, S. 31-57
  • Markus Hertwig (2013): Zur Logik kollektiver Partizipation in Betrieben ohne Betriebsrat. Formen und Interessenvertretungschancen ‚Anderer Vertretungsorgane‘. In: Industrielle Beziehungen 20 (3), 2013, S. 199-220
  • Axel Hauser-Ditz, Markus Hertwig und Ludger Pries (2013): Collective employee representation in German companies: coverage and contextual conditions. In: Employee Relations. The International Journal 35 (5), 2013, S. 509-526
  • Markus Hertwig und Johannes Kirsch (2013): Betriebsübergreifender Einsatz von Personal: Arbeitgeberzusammenschlüsse und tarifvertragliche Arbeitnehmerüberlassung. In: WSI-Mitteilungen 66 (2), 2013, S. 106-116
  • Axel Hauser-Ditz, Markus Hertwig und Ludger Pries (2012): Verbetrieblichung und betrieblicher Konflikt. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 64 (2), 2012, S.329-359
  • Markus Hertwig (2012): Institutional effects in the adoption of e-business technology. Evidence from the German automotive supply industry. In: Information and Organization 22 (4), 2012, pp. 252-272
  • Markus Hertwig (2011): Patterns, ideologies and strategies of non-statutory employee representation in German private sector companies. In: Industrial Relations Journal 42 (6), 2011, pp. 530–546
  • Markus Hertwig, Ludger Pries und Luitpold Rampeltshammer (2011): Stabilizing effects of European works councils: Examples from the automotive industry. In: European Journal of Industrial Relations 17 (3), 2011, pp. 209-226
  • Markus Hertwig (2009): ‚Kollegiale Arbeitnehmerüberlassung’ – Chancen und Risiken des Personaltransfers auf Basis von Tarifverträgen. In: Industrielle Beziehungen, 16 (3), 2009, S. 254-272
  • Axel Hauser-Ditz, Markus Hertwig und Ludger Pries (2009): Kollektive Interessenvertretung in der ‚mitbestimmungsfreien Zone’. In: Industrielle Beziehungen 16 (2), 2009, S. 136-153
  • Axel Hauser-Ditz, Markus Hertwig und Ludger Pries (2006): Betriebsräte oder „Andere Vertretungsorgane“? Verbreitung und Kontext betrieblicher Beschäftigtenvertretungen. In: Industrielle Beziehungen 13 (4), 2006, S. 340-369
  • Gernot Mühge, Markus Hertwig und Hellen Tackenberg (2004): More Competition, More Cooperation. E-business and the transition of the automobile supply industry. In: International Journal of Automotive Technology and Management, 4 (4), 2004, pp. 308-323

 

Artikel in Büchern, nicht begutachteten Fachzeitschriften, Konferenzbeiträge und Rezensionen

  • Markus Hertwig, Johannes Kirsch und Carsten Wirth (2016): Onsite-Werkverträge: Mitbestimmung im Leerlauf oder Handlungsfeld für Betriebsräte? In: Arbeit und Recht, April 2016
  • Markus Hertwig, Johannes Kirsch und Carsten Wirth (2016): Betriebsräte brauchen mehr Mitbestimmung bei Werkverträgen. In: Gegenblende. Das gewerkschaftliche Debattenmagazin. http://www.gegenblende.de/36-2016
  • Markus Hertwig (2015): Dynamiken, Mythen und Paradoxien von Leiharbeit und Werkverträgen. Personalwirtschaftliche Strategien im Finanzkapitalismus. In: Haipeter, T./Latniak, E./Lehndorff, S. (Hrsg.): Arbeit und Arbeitsregulierung im Finanzkapitalismus, Wiesbaden: VS-Verlag, 2015, S. 73-101
  • Markus Hertwig (2015): Book Review zu "Paths to Transnational Solidarity" (Reihe "Trade Unions: Past, Present and Future", Vol. 24), by Hermann Kotthoff and Michael Whittal. Peter Lang, Pieterlen, 2014, 275pp., ISBN: 978-3-0343-1775-7, Price £43.00, paperback. In: British Journal of Industrial Relations, 53 (3), September 2015, pp. 639-641
  • Markus Hertwig, Johannes Kirsch, Carsten Wirth (2015): Eine neue Wertschöpfungskette. In: Magazin Mitbestimmung, Juli/August 2015
  • Markus Hertwig (2014): How to translate participation rights. Euro-Betriebsräte und Partizipationskulturen japanischer Unternehmen. In: Löw, M. (Hg.): Vielfalt und Zusammenhalt. 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Sektion Organisationssoziologie (CD-ROM). Frankfurt/M.: Campus-Verlag 2014
  • Markus Hertwig (2014): The Three Faces of Cross-Border Employee Representation. Paper für die IREC 2014, 10.-12. September 2014 in Dublin
  • Thomas Haipeter und Markus Hertwig (2014): Grenzüberschreitende Interessenvertretung im Mehrebenensystem internationaler Konzerne. Ein Theoriemodell. In: Müller, T./Rüb, S. (Hg.): Festschrift für Hans-W. Platzer. Baden-Baden: Nomos-Verlag 2014
  • Axel Hauser-Ditz, Markus Hertwig, Valentina Mählmeyer und Luitpold Rampeltshammer: Transnationalisierung der Automobilindustrie als Herausforderung für Europäische Betriebsräte. In: Maletzky, M./Seeliger, M./Wannöffel, M.(Hg..): Arbeit, Organisation und Mobilität: eine grenzüberschreitende Perspektive. Festschrift für Ludger Pries zum 60. Geburtstag. Frankfurt, M.: Campus Verl. 2013, S. 192-229
  • Markus Hertwig: Runde Tische, Belegschaftssprecher und Unternehmensphilosophen – (Neue) Formen der Partizipation in Betrieben der deutschen Privatwirtschaft. In: Handbuch der Aus- und Weiterbildung, 227. Erg.-Lfg., Mai 2012, S. 1-22
  • Markus Hertwig und Johannes Kirsch: Arbeitgeberzusammenschlüsse als Instrument der intern-externen Flexibilisierung und Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen. In: Möslein, K.M./Bullinger, A.C./Eichler, L./Trinczek, R. (Hg.): Flexibel, stabil, innovativ: Arbeit im 21. Jahrhundert. Konferenzband zur Multikonferenz Arbeitsgestaltung; Beiträge zur zweiten Tagung des BMBF-Förderschwerpunkts "Balance von Flexibilität und Stabilität in einer sich wandelnden Arbeitswelt", 19.-21. März 2012, Nürnberg. Göttingen: Cuvillier Ver. 2012, S. 145-153
  • Markus Hertwig und Johannes Kirsch: Zwischenbetriebliche Arbeitnehmerüberlassung als Antwort auf Krisen und Fachkräftemangel: Zwei (neue) Instrumente der Personalwirtschaft im Vergleich. In: Handbuch der Aus- und Weiterbildung 220. Erg.-Lfg., September 2011, S. 1-19
  • Markus Hertwig, Ludger Pries und Luitpold Rampeltshammer: European Works Councils in an organization research perspective. In: European Works Councils in complementary perspectives. Brüssel: European Trade Union Institute (ETUI) 2009, S. 8-30
  • Axel Hauser-Ditz, Markus Hertwig und Ludger Pries: Andere Vertretungsorgane als Herausforderungen für Betriebsräte? In: WSI-Mitteilungen 62 (2), 2009, S. 70-77
  • Markus Hertwig, Luitpold Rampeltshammer und Ludger Pries: European Works Councils as transnational organizations? The Case of General Motors and Volkswagen. Documentation of the 16. GERPISA International Colloquium, 2008, Turin
  • Axel Hauser-Ditz, Markus Hertwig und Ludger Pries: Betriebsräte und „Andere Vertretungsorgane“ im Vergleich – Strukturen, Arbeitsweisen und Beteiligungsmöglichkeiten. In: WSI-Mitteilungen 59 (9), 2006, S. 500-506
  • Axel Hauser-Ditz, Markus Hertwig und Ludger Pries: Im Schatten der Betriebsverfassung. In: Die Mitbestimmung, 4/2006, S. 21-26
  • Markus Hertwig und Gernot Mühge: Innovative Technik, innovative Arbeitspolitik? in: Pries, L./Bosowski, C. (Hg.) (2006): Europäische Autoproduktion am Scheideweg. München und Mering: Hampp
  • Markus Hertwig: Mitbestimmung und E-Business. Betriebsratshandeln bei der Einführung neuer IuK-Technik in Automobilzulieferbetrieben. In: Pries, L./Hertwig, M. (2005): Deutsche Autoproduktion im globalen Wandel. Altindustrie im Rückwärtsgang oder Hightech-Branche mit Zukunft? Berlin: Sigma, S. 203-226
  • Markus Hertwig und Gernot Mühge: Zu defensiv. Kommunikation und Beteiligung bei der Einführung von E-Business-Systemen in der Automobilzulieferindustrie. In: Pangalos, J./Spöttl, G./Knutzen, S./Howe, F. (Hg.) (2005): Informatisierung von Arbeit, Technik und Bildung. Eine berufswissenschaftliche Bestandsaufnahme. Münster: Lit, S. 153-162
  • Markus Hertwig: E-Business mitgestalten – Welche Rolle Betriebsräte bei der Einführung von E-Business-Systemen spielen (können). In: Duve, B./Manthei, K./Mühge, G. (Hg.) (2005): Jenseits der Technik. Arbeit im E-Business in kleinen und mittleren Unternehmen. Reihe: Dortmunder Beiträge zur Sozial- und Gesellschaftspolitik, Bd. 53, S. 57-72
  • Bodo Busch, Markus Hertwig, Gernot Mühge und Hellen Tackenberg E-Business-Praxis in der Automobilzulieferindustrie. Bausteine zum Projekterfolg. Oberhausen: Technologieberatungsstelle beim DGB NRW e.V., Reihe Arbeit, Gesundheit, Umwelt, Technik, Heft 61, 2005
  • Markus Hertwig, Gernot Mühge und Hellen Tackenberg: Partizipation bei der Einführung von E-Business-Systemen. Das Beispiel der Automobilzulieferindustrie. In: Pangalos, J./Knutzen, S./Howe, F. (Hg.) (2004): Informatisierung von Arbeit, Technik und Bildung. Kurzfassungen der Konferenzbeiträge zur GTW-Herbstkonferenz 2004, S. 111-118
  • Markus Hertwig, Gernot Mühge und Hellen Tackenberg: Participation in the introduction of e-procurement: How are the interests and experiences of employees taken into account?. Dokumentation des 12. GERPISA International Colloquium, 9.-11.6.2004, Paris
  • Markus Hertwig, Gernot Mühge und Hellen Tackenberg: E-Business in der Automobilzulieferindustrie: eine Zwischenbilanz, in: Zeitschrift für die gesamte Wertschöpfungskette Automobilwirtschaft (ZfAW) 7 (3), 2004
  • Markus Hertwig, Gernot Mühge und Hellen Tackenberg: Partizipation bei der Einführung von E-Business-Systemen. Das Beispiel der Automobilzulieferindustrie, in: Pangalos, J./Knutzen, S./Howe, F. (Hg.) (2004): Informatisierung von Arbeit, Bildung und Technik. Konferenzbeiträge zur GTW-Herbstkonferenz 2004, Hamburg
  • Markus Hertwig, Gernot Mühge und Hellen Tackenberg: Ohne Management kein Co-Management. Einführungsprozesse von E-Business und Beteiligungschancen in der Automobilzulieferindustrie. In: Busch, B./Fickert, J./Just-Hahn, K. (Hg.) (2003): Arbeit im eBusiness - ein Querschnitt durch Branchen und Anwendungen, Technologieberatungsstelle beim DGB NRW e.V., Reihe Arbeit, Gesundheit, Umwelt, Technik, Heft 60, Oberhausen 2003
  • Markus Hertwig, Gernot Mühge und Hellen Tackenberg: The impact of e-business on the organization of the German automobile supply industry, in: Zeitschrift für die gesamte Wertschöpfungskette Automobilwirtschaft (ZfAW) 6 (3), 2003, S. 17 – 25
  • Markus Hertwig, Gernot Mühge und Hellen Tackenberg: The impact of e-business on the organization of the German automotive supply industry. Documentation of the 11. GERPISA International Colloquium, 11.-13.6.2003, Paris
  • Markus Hertwig, Gernot Mühge und Hellen Tackenberg: Aufpassen statt anpassen! Mitbestimmung im E-Business, in: Die Mitbestimmung 10/2002

 

Forschungsberichte und graue Literatur

  • Markus Hertwig (2014): „Worker Centers“ als neue Form überbetrieblicher Interessenvertretung jenseits gewerkschaftlicher Organisationsstrukturen? Literaturstudie und Falluntersuchung. Unveröffentlichter Abschlussbericht für die Hans-Böckler-Stiftung, Januar 2014 (demnächst hier als Download)
  • Markus Hertwig (2008): Strukturen und Funktionen ‚Anderer Vertretungsorgane’. Abschlussbericht des HBS-Projekts Nr. S-2007-75-2, Bochum 2008
  • Markus Hertwig (2006): Kollegiale Arbeitnehmerüberlassung. Möglichkeiten und Risiken des zwischenbetrieblichen Personaltransfers auf Basis von Tarifverträgen. Abschlussbericht des HBS-Projekts Nr. S-2006-924-2. Düsseldorf, Bochum 2007; http://www.boeckler.de/pdf_fof/S-2006-924-2-1.pdf
  • Markus Hertwig, Gernot Mühge und Hellen Tackenberg (2004): E-Business in der deutschen Automobilzulieferindustrie. Endbericht des BMBF-Forschungsprojektes. Bochum 2004
  • Markus Hertwig (2003): Zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Warum viele Betriebsräte bei Internet und eBusiness nicht mitreden. Arbeitspapier im Rahmen des TBS-Projektes „Betriebsräte im E-Business“, Bochum 2003
  • Markus Hertwig, Gernot Mühge und Hellen Tackenberg (2003): E-Business in der Automobilzulieferindustrie: Vorsprung auf allen Ebenen. Arbeitspapier; Bochum 2003
  • Markus Hertwig, Gernot Mühge und Hellen Tackenberg (2002): Der ‚Faktor Mensch’ im E-Business-Konzept. Arbeitspapier; Bochum 2002

Lectures

  • Strengere Regulierung von Zeitarbeit und Werkverträgen? Empirische Befunde zu Praktiken der Onsite-Werkvertragsnutzung. Vortrag auf der Tagung "5. Interdisziplinäres Forum zur Zeitarbeit", 28. April 2016, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg (Folien zum Downlaid: IAB-Forum Zeitarbeit 28-4-2016_Hertwig.pdf)
  • European Works Councils and the Problem of Articulation. Vortrag beim European Trade Union Institute (ETUI), Workshop zur Revision der Euro-Betriebsrats-Richtlinie, 25.2.2016 in Brüssel; gemeinsam mit Sophie Rosenbohm
  • Onsite-Werkverträge im verarbeitenden Gewerbe und im Einzelhandel - Ergebnisse einer repräsentativen Studie. Vortrag auf dem Treffen des Netzwerks von Betriebs- und Personalrats-Beratern in Fragen des betrieblichen Personal- und Sozialwesens, 18.1.2016 in Düsseldorf. (Folien zum Download: HBS-AK_2016_Hertwig_Werkverträge.pdf)
  • European Works Councils and the Problem of Articulation. Actors, Institutions and Levels of Employee Representation. Vortrag auf der internationalen Tagung "European Works Councils at Twenty", 30.10.2015, Universität Cardiff, Wales
  • Onsite-Werkverträge und Industrielle Beziehungen – neue Herausforderungen für die Akteure der Mitbestimmung? Vortrag auf der Frühjahrtagung der Sektion Arbeits- und Industriesoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 11.-12.6.2015 in Göttingen; gemeinsam mit Johannes Kirsch und Carsten Wirth
  • Institutional Complexity and Organizational Bargaining: Actors, Logics, and Conflicts. Vortrag auf dem 11th Workshop on New Institutionalism in Organization Theory / New Institutionalism Network in Wien, 26.3.2015
  • Euro-Betriebsräte in Zeiten der Euro-Krise. Vortrag auf der SAMF-Jahrestagung 2015 (Deutsche Vereinigung für Sozialwissenschaftliche Arbeitsmarktforschung (SAMF) e.V.): Neue Akteure in der Regulierung von Arbeit? Neue Regulierungsmuster von Arbeit? Hochschule für Wirtschaft und Recht, 26.2.2015 in Berlin; gemeinsam mit Valentina Mählmeyer und Luitpold Rampeltshammer
  • Mythos Werkvertrag. Empirische Befunde und konzeptionelle Analysen. Vortrag beim Arbeitskreis der engeren Mitarbeiter der verdi-Arbeitsdirektoren, 24.9.2014 in Berlin
  • Activation, Stagnation, Desintegration? European Works Councils during the Crisis. Vortrag auf der Industrial Relations in Europe Conference (IREC) 2014, 10.-12.9.2014 in Dublin; gemeinsam mit Valentina Mählmeyer und Luitpold Rampeltshammer
  • The Three Faces of Cross-Border Employee Representation. Action Fields, Institutional Layers, and the Problem of “Articulation”. Vortrag auf der Industrial Relations in Europe Conference (IREC) 2014, 10.-12.9.2014 in Dublin
  • Aktivierung, Stagnation, Desintegration. Entwicklungspfade Europäischer Betriebsräte während der Finanz- und Wirtschaftskrise. GIRA-Jahrestagung 2013 „International and Comparative Industrial Relations“, Erlangen, Friedrich-Alexander-Universität, 11.10.2013; gemeinsam mit Luitpold Rampeltshammer
  • Europäische Betriebsräte als Strukturebene und Handlungsraum – Überlegungen zur Praxis grenzüberschreitender Interessenvertretung im Mehr-Ebenen-System internationaler Konzerne. Tagung „Arbeitsbeziehungen, Wirtschafts- und Sozialpolitik unter den Bedingungen der Globalisierung und Europäischen Integration“ / Hochschule Fulda, Forschungsgruppe Europäische und globale Arbeitsbeziehungen, Fulda, 18.-19.4.2013
  • Arbeitnehmerüberlassung: immer schlechte Arbeit? Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen alternativer Modelle überbetrieblicher Personalnutzung. IAQ-Klausurtagung, Katholische Akademie „Die Wolfsburg“, Mülheim a. d. Ruhr, 9.4.2013; gemeinsam mit Johannes Kirsch
  • Flexible Personaleinsatzstrategien durch betriebliche Kooperationen. Leistungen und Voraussetzungen „alternativer“ Modelle überbetrieblicher Personalnutzung. Vortrag auf der 13. Sitzung des Vorstands des Instituts Arbeit und Qualifikation, Duisburg, 03.12.2012
  • Zwei (neue) Modelle zwischenbetrieblicher Kooperation: tarifvertragliche Arbeitnehmerüberlassung und Arbeitgeberzusammenschlüsse. Workshop „Kooperative Personalwirtschaft: Betriebsübergreifende Strategien der Flexibilisierung und Beschäftigungsstabilisierung“ / Universität Duisburg-Essen, Gerhard-Mercator-Haus, Duisburg, 24.10.2012; gemeinsam mit Johannes Kirsch
  • How to translate participation rights. Euro-Betriebsräte und Partizipationskulturen japanischer Unternehmen. 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Sektion Organisationssoziologie, Ruhr-Universität Bochum, 5.10.2012
  • Flexibility and Job Security in Organizational Networks: Alternative Models of Temporary Work in Germany. 24th SASE Conference (24th Annual Meeting of the Society for the Advancement of Socio-Economics, SASE 2012) / Massachusetts Institute of Technology (MIT) Cambridge, USA, 27.06.2012
  • ‚Andere Vertretungsorgane‘: Ein Ersatz für Betriebsräte? Tagung „Betriebliche Mitbestimmung in Zeiten von Managementopposition und Unternehmensrestrukturierung“,  WSI / Hans-Böckler-Stiftung, Düsseldorf, 14.06.2012
  • Modelle zwischenbetrieblicher Arbeitnehmerüberlassung: Entstehung und Funktion aus strukturationstheoretischer Perspektive. Kolloquium des Instituts für Soziologie, Fakultät für Gesellschaftswissenschaft, Universität Duisburg-Essen / Institut für Soziologie, Duisburg, 30.05.2012; gemeinsam mit Johannes Kirsch
  • Jenseits von interner und externer Flexibilisierung –  Austausch und gemeinsame Beschäftigung von Personal in Unternehmensnetzwerken. Workshop „Neue Organisations- und Beschäftigungsstrategien im Spannungsfeld von interner und externer Flexibilisierung“, Universität Duisburg-Essen, 08.11.2011; gemeinsam mit Johannes Kirsch
  • Machtspiele und kulturelle Prägung: Zur „gesellschaftlichen Einbettung“ zwischenbetrieblicher Arbeitnehmerüberlassung auf Basis von Tarifverträgen. 9. Jahrestagung des Arbeitskreis für Empirische Personal- und Organisationsforschung (AKempor): „Gesellschaftliche Einbettung betrieblicher Personal- und Arbeitspolitik“. Katholische Akademie „Die Wolfsburg", Mülheim a.d.R., 03.11.2011; gemeinsam mit Johannes Kirsch
  • New modes of interest regulation? Types and outcomes of non-statutory employee representation in German private companies. ESA 10th conference, Genf, 10.09.2011
  • Temporary work and labor market flexibility in Germany. Research Colloquium / The Murphy Institute, Graduate School, City University of New York (CUNY), New York, USA, 18.05.2011
  • Überlassen statt entlassen – Personaleinsatz über Unternehmensgrenzen hinweg. Fachtagung „Beschäftigungssicherung“, Hans-Böckler-Stiftung. Hotel Loccumer Hof, Hannover, 19.01.2011
  • Die „kleinen Brüder“ der Betriebsräte? Formen und Funktionen ‚Anderer Vertretungsorgane’ in der deutschen Privatwirtschaft. Kolloquium des Instituts für Soziologie / Duisburg, Universität Duisburg-Essen, 22.12.2010
  • Entstehungs- und Funktionsbedingungen von Personalflexibilisierungsnetzwerken. Theoretische Überlegungen zum Forschungsprogramm. Projektpartnertreffen FlexStrat / Universität Duisburg-Essen, 15.12.2010; gemeinsam mit Johannes Kirsch
  • Betriebliche Interessenregulierung in Deutschland. HpM-Treff des DGB-Bildungswerk NRW / DGB NRW, Hattingen, 06.07.2010
  • Suppression, absorption or cooperation? European Works Councils and HR-strategies in Japanese car manufacturers: Toyota and Honda. 18th GERPISA Colloquium: The Greening of the Global Auto Industry in a Period of Crisis / WZB - Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Berlin, 11.06.2010; gemeinsam mit Axel Hauser-Ditz
  • Supranational and Intra-Company Institutions. The Case of the European Works Councils. 7. Workshop Neoinstitutionalistische Organisationstheorie, Lyon/Frankreich, 26.3.2010
  • PSA Peugeot Citroen and the Comité de Groupe Européen. Workshop “The European Works Council – A Transnational Organisation?”, Bochum, 21.-22.1.2010
  • Volkswagen and the Volkswagen European Group Works Council. Workshop “The European Works Council – A Transnational Organisation?”, Bochum, 21.-22.1.2010
  • Der Europäische Betriebsrat als transnationale Organisation? Das Toyota Employee Forum (TEF). Präsentation beim Toyota European Forum (TEF), Köln, 23.11.2009; gemeinsam mit Axel Hauser-Ditz
  • European Works Councils as Actors in Intra-Company Negotiations? Evidence from the Automotive Industry. 9th Conference of the European Sociological Association (ESA 2009), Lissabon, 2.-5.9.2009
  • Structures and Outcome of European Works Councils. Evidence from the Automobil Industry. Präsentation beim Toyota European Forum (TEF); Brüssel, 1.7.-2.7.2009; gemeinsam mit Axel Hauser-Ditz
  • Stabilizing Cross-Border-Institutions: The Case of European Works Councils. 17th GERPISA Colloquium 2008; Paris, 17.-19.6.2008
  • Interessenvertretung jenseits des Betriebsrats. Neue Formen kollektiver betrieblicher Interessenregulierung in der Privatwirtschaft? Präsentation auf der Frühjahrstagung der Sektion Arbeits- und Industriesoziologie 2008, Berlin; gemeinsam mit Axel Hauser-Ditz
  • European Works Councils in an Organizational Research Perspective. Case Studies from the Automobil Industry. 16th GERPISA Colloquium, Turin, 18.-20.6.2008
  • Wie viel Verbetrieblichung vertragen die Betriebe und ihre Beschäftigten? Hinweise aus der BISS-Befragung. GIRA (German Industrial Relations Association) Jahrestagung, Jena, 27.9.2007; gemeinsam mit Axel Hauser-Ditz
  • Betriebsräte und andere Vertretungsorgane in der deutschen Privatwirtschaft“. Arbeitskreis Betriebsrätewesen des DGB, Berlin, 27.3.2007; gemeinsam mit Axel Hauser-Ditz
  • Technikfassaden in hochtechnisierten Unternehmen? Entkopplungsprozesse am Beispiel der E-Business-Nutzung bei Automobilzulieferern“. 3. Workshop Neoinstitutionalistische Organisationstheorie, Bergamo/Italien, 23.-24.3.2007
  • Jenseits der Technik. E-Business in der Automobilzulieferindustrie. 2. Autokongress, Ruhr-Universität Bochum, 30.5.2005; gemeinsam mit Gernot Mühge
  • ‚Faktor Mensch’ und Betriebsräte im E-Business. 1. Autokongress, Ruhr-Universität Bochum, 29.-30.3.2004
  • Participation in the Introduction of E-Procurement: How are the interests and experiences of employees taken into account? 12th GERPISA Colloquium 2004, Paris; gemeinsam mit Gernot Mühge
  • Partizipation bei der Einführung von E-Business-Systemen – Das Beispiel der Automobilzulieferindustrie. Präsentation auf der GTW Herbstkonferenz, Hamburg, 4.-5.10.2004; gemeinsam mit Gernot Mühge
  • Erfolgsfaktor Vernetzung bei der Einführung von E-Business-Systemen. SupplyOn-Tagung, Frankfurt, 7.6.2005
  • Partizipation und Polarisierungstendenzen bei E-Business in Automobilzulieferbetrieben. Tagung „Menschen im E-Business“, HAW Hamburg, 15.6.2004
  • Faktor Mensch im E-Business – Zur Rolle von Arbeit, Organisation und Partizipation bei E-Business-Projekten. SupplyOn-Tagung, Frankfurt, 1.7.2004
  • E-Business in the German Automotive Supplier Industry. 11th GERPISA Colloquium 2003, Paris; gemeinsam mit Gernot Mühge

Press Articles