Navigation

Content Hotkeys
Professorship in Sociology with Specialization in Work and Organizations
Professorship

Professorship in Sociology with Specialization in Work and Organizations

Head: Univ.-Prof. Dr. Markus Hertwig

Contact Information:

Thüringer Weg 9, 09111 Chemnitz
Phone.: (+49) 371 - 531 13898

Office: Ms. Heise
Phone.: (+49) 371 - 531 32280

Mobile Phone: (+49) 176 - 20 20 98 16

markus.hertwig(at)soziologie.tu-chemnitz.de

News

Das Koll. findet an folgenden Terminen statt. Bitte beachten Sie die wechselnden Anfangszeiten!


1. 10.04.19, 14:00 Uhr
2. 08.05.19,18:30 Uhr
3. 22.05.19, 17:00 Uhr
4. 05.06.19, 17:00 Uhr
5. 26.06.19, 17:00 Uhr

Jeweils in TW9/004

Themenvorschläge für Abschlussarbeiten
a) Wie Mitarbeiter mitreden. Beschäftigtenpartizipation in Start-Up-Unternehmen
b) Europäische Betriebsräte
c) Fachkräftemangel in Sachsen: Welche Strategien wirken?
d) Sharing Economy
e) Regulierung von Arbeit und Unternehmen im globalen Raum
f) Neue Muster der Prekarisierung: Leiharbeit und Werkverträge
g) Transnationale Arbeitsmärkte und der Wandel betrieblicher Personaleinsatzstrategien
h) Digitale Arbeit: Crowdsourcing, Crowdwork
i) Industrie 4.0 - Auswirkungen auf Arbeit und Organisation // Wandel der Qualifikationsmuster?
j) Welchen Einfluss hat der Aufstieg der "Sharing Economy" auf das Erwerbssystem, Berufsbilder oder Arbeitsbedingungen abhängig Beschäftigter?
k) Tarifauseinandersetzungen und Streiks in Deutschland - erodiert das deutsche harmonische Modell der Arbeitsbeziehungen?
l) Organisation und Kultur - transnationale Unternehmen und die Herausforderungen kultureller Adaption
m) Was leisten neuere Theorien der Organisation?
n) ...
Soeben ist das Buch "Employee Representation in Multinational Companies: The Articulation of Interests in Multilevel Action Fields" von T. Haipeter, M. Hertwig und S. Rosenbohm erschienen. Der Band ist das Ergebnis eines von der DFG geförderten Forschungsprojektes, das zwischen 2015 und 2018 an der TU Chemnitz und der Universität Duisburg-Essen durchgeführt wurde.



Die Studie thematisiert als eine der ersten überhaupt die Beziehungen und das Wechselspiel zwischen unterschiedlichen Institutionen der Beschäftigteninteressenvertretung, wie Euro- oder Weltbetriebsräte, internationale Gewerkschaftsverbände oder Gesamtbetriebsräte in großen Konzernen, die grenzüberschreitend tätig sind.



Weitere Informationen unter

https://www.palgrave.com/gb/book/9783319975580





Am 1.4.2018 startet an der Professur Soziologie mit Schwerpunkt Arbeit und Organisation das Forschungsprojekt "Kampf um die Mitbestimmung". Das Projekt läuft 18 Monate und wird von der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) gefördert. Im Zentrum stehen verschiedene Formen des "Union Busting", bei dem Arbeitgeber Mitbestimmungs- und Beteiligungsrechte von Beschäftigten unterlaufen. Untersucht werden sollen dabei vor allem Gegenstrategien der Beschäftigtenseite. Das Projekt wird in Kooperation mit AFB - Beratung für Betriebsräte in Dresden durchgeführt.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.tu-chemnitz.de/hsw/soziologie/Professuren/Arbeit_und_Organisation/Projekt_Mitbestimmung/

Press Articles