Navigation

Inhalt Hotkeys
Raucherambulanz
Wir über uns

Wir über uns:

Der Gründer und Leiter der Raucherambulanz Chemnitz (Prof. Dr. Stephan Mühlig) war selbst 30 Jahre lang schwerst abhängiger Raucher, mit einem Dauerkonsum von 20-40 Zigaretten pro Tag. Nach einer Vielzahl von fehlgeschlagenen Rauchstoppversuchen gelang ihm dann 2002 endlich unter großen Schwierigkeiten und erst infolge einer anhaltenden rauchbedingten Erkrankung der Tabakentzug und die dauerhafte Abstinenz. Ein Jahr später übernahm er am Lehrstuhl für Klinische Psychologie der TU Dresden (Direktor: Prof. H.U. Wittchen) den Bereich der Suchtforschung und legte einen seiner Forschungsschwerpunkte auf das Thema "Rauchen und Tabakentwöhnung". Im Zuge einer groß angelegten Hausarztstudie mit über 800 Arztpraxen und über 28.000 befragten Patienten entwickelte sich die Idee zur Gründung einer Raucherambulanz, die ab dem Jahr 2004 an der TU Dresden realisiert wurde. Seitdem führt Prof. Mühlig kontinuierlich Tabakentwöhnungskurse und -therapien durch. Diese basieren auf einem neu entwickelten innovativen und evidenzbasierten Intensivtraining zur Tabakentwöhnung ("Schluss mit dem Rauchen - jetzt!"), das konzeptuell permanent weiter entwickelt und optimiert wird. 2007 wurde die Raucherambulanz mit dem Ruf von Herrn Mühlig auf die dortige Professur für Klinische Psychologie und Psychotherapie an die TU Chemnitz verlegt.

Das Team der Raucherambulanz Chemnitz besteht ausschließlich aus graduierten Diplom-PsychologInnen bzw. Psychologischen PsychotherapeutInnen in Ausbildung, die z.T. schon seit einigen Jahren in der Tabakentwöhnung mitarbeiten. Im Rahmen der Raucherambulanz sind die MitarbeiterInnen an der Konzipierung, Organisation und Durchführung der Kurse beteiligt und führen die schriftliche und telefonische Nachbetreuung der Teilnehmer durch. Darüber hinaus übernehmen die Teammitglieder unterschiedliche Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung, der fortlaufenden Begleitforschung und Durchführung angegliederter Forschungsprojekte sowie in der universitären Lehre und der Aus-, Fort- und Weiterbildung.
 

Presseartikel

  • Sehen, hören und fühlen in der Nanowelt

    Die nanomechanischen Eigenschaften biologischer Gewebe sollen mit den menschlichen Sinnen erfahrbar werden - VolkswagenStiftung fördert Forschungsidee, die Physik und Kognitionswissenschaft verknüpft …

  • Kinder-Uni: Ägypten einmal anders

    Welche Schätze sind bei Ausgrabungen in Ägypten zu entdecken? Die Vorlesung entführt die Juniorstudierenden am 19. November 2017 in die Welt der Pharaonen und Pyramiden - aber nicht nur …

  • Preisgekrönte Dissertation

    Dresdner Gesprächskreis der Wirtschaft und der Wissenschaft vergab Preis für hervorragende Dissertationen von Absolventen sächsischer Hochschulen, unter ihnen Dr. Andreas Bischof von der TU Chemnitz …