Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur für Allgemeine und Biopsychologie
Stefan Uhlig

Dr. Stefan Uhlig, M. Sc. Psych.

Portrait: Dr. Stefan Uhlig
Dr. Stefan Uhlig
Sprechzeit: nach Vereinbarung

  • Telefon:
    +49 371 531-39636
  • Fax:
    +49 371 531-839636
  • E-Mail:
  • Adresse:
    Wilhelm-Raabe-Straße 43, 09120 Chemnitz
  • Raum:
    4/108A (neu: B02.108.1)

 

Forschungsinteressen

  • Psychophysiologische Parameter des emotionalen Erlebens und der emotionalen Regulation
  • schulische Inklusion
  • Prävention aggressiven Verhaltens im Vorschulalter
  • Sportpsychologie: Diagnostik, Prävention und Intervention
  • Personalentwicklung im non-Profit-Bereich

Ausbildung

2018 Promotion (Promotionsfach: Psychologie)
2011 bis 2018 Promovend im Fachbereich Psychologie, TU Chemnitz
2011 Master of Science in Psychologie, TU Chemnitz
2009 - 2011 Studium an der TU Chemnitz, Masterstudiengang Psychologie
2009 Bachelor of Science in Psychologie, TU Chemnitz
2006 - 2009 Studium an der TU Chemnitz, Bachelorstudiengang Psychologie
2005 Abitur am Johannes-Kepler-Gymnasium, Chemnitz

Beruflicher Werdegang

seit 2017 stellvertretender Vorstandsvorsitzender des HUCKEPACK-Kinderförderung e. V.
seit 2015 Psychosoziale Betreuung der Fox-Schülercamps (Kindervereinigung Sachsen e.V.)
seit 2015 Mitgründer und Partner des Institutes für angewandte Wissenschaft
seit 2013 Dozententätigkeit für die TUCed GmbH (Studiengänge: Integrative Lerntherapie; Gerontopsychologie)
seit 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Allgemeine und Biopsychologie, TU Chemnitz
2011 Psychologische Beratung im sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt Chemnitz
2011 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Allgemeine und Biopsychologie im Projekt "Get Started", TU Chemnitz
seit 2010 Dozententätigkeit für den HUCKEPACK-Kinderförderung e. V.
2009 Praktikum im sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt Chemnitz
2008 Praktikum im KfH Nierenzentrum für Kinder und Jugendliche, Leipzig
2007 - 2011 Studentische Hilfskraft an der Professur für Allgemeine und Biopsychologie, TU Chemnitz

Lehre

  • Seminar "Biologische Psychologie" (WS 17/18, WS 18/19, SS 19)
  • Lehrveranstaltung "Empirisch-experimentelles Forschen" (WS 13/14, WS 14/15)
  • Seminar "Grundlagen und Anwendungsbereiche psychologischer Gesprächsführung" (WS 12/13, SS 13, SS 14, SS 15, WS 15/16, SS16, WS 16/17, SS 18)
  • Seminar "Aktuelle Forschungsarbeiten in der Motivations- und Emotionspsychologie" (WS 11/12, SS 12, WS 12/13, SS 13, WS 13/14, SS 14, WS 14/15, SS 15, WS 15/16, SS16, WS 16/17, SS 19)
  • Seminar "Soft Skills: Gesprächsführung und Präsentationstechniken" (SS 2015)
  • Theorie- und Fallseminare im Rahmen des ESF-Projektes "Get Started" (SS 11, WS 11/12, SS 12, WS 12/13)

Zeitschriftenartikel und Originalia

Uhlig, S., Körner, A., & Rudolph, U. (2018). Effekte sichtbar machen: Ein Kurzleitfaden zur (Eigen-)Evaluation. In be/pe/so (Ed.), Potentiale entfalten, Zukunft gestalten – Personal- und Organisationsentwicklung in der Sozialwirtschaft (pp. 78–81). Chemnitz: AGJF Sachsen e. V.

Körner, A., Schade, H., & Uhlig, S. (2018). Zur Situation der Beschäftigten in der Sozialwirtschaft - Ergebnisse von Mitarbeiterbefragungen im Quer- und Längsschnitt. In be/pe/so (Ed.), Potentiale entfalten, Zukunft gestalten – Personal- und Organisationsentwicklung in der Sozialwirtschaft (pp. 15–21). Chemnitz: AGJF Sachsen e. V.

Uhlig, S. (2018). Heart rate variability: What remains at the end of the day? (Doctoral dissertation). Chemnitz: University of Technology. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:ch1-qucosa-233101

Körner, A., & Uhlig, S. (2018). Lange, gesund und motiviert im Job? Psychosoziale Gesundheit in der Sozialwirtschaft. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) (Ed.), ARBEIT(s).WISSEN.SCHAF(f)T - Grundlage für Management & Kompetenzentwicklung. Beitrag zum 64. Frühjahrskongress vom 21. bis 23. Februar 2018 in Frankfurt a.M. (Beitrag A.9.5). Dortmund: GfA-Press.

Körner, A., Rudolph, U., Uhlig, S., & David, A. (2018). Doping im Sport - Moralische und motivationale Aspekte des Betrugs. In A. Schneider, J. Köhler, & F. Schumann (Eds.), Fairplay im Sport (pp. 17-40). Wiesbaden: Springer VS. doi: 10.1007/978-3-658-21342-8_2

Körner, A., Uhlig, S., & Sperber, E. (2018). Langfristig gesund im Beruf: Auf dem Weg zu einem Kompetenzmodell für die
Akteure der Sozialwirtschaft Südwest-Sachsens. In S. Kauffeld, & F. Frerichs (Eds.), Kompetenzmanagement in kleinen und mittelständischen Unternehmen (pp. 55–70). Berlin: Springer. doi: 10.1007/978-3-662-54830-1_4

Uhlig, S., & Körner, A. (2018). Kompetenzentwicklungsbedarfe in der Sozialwirtschaft: Das Belastungs- und Beanspruchungserleben bei freien Trägern in Südwest-Sachsen. In S. Kauffeld, & F. Frerichs (Eds.), Kompetenzmanagement in kleinen und mittelständischen Unternehmen (pp. 15–35). Berlin: Springer. doi: 10.1007/978-3-662-54830-1_2

Kuniß, C., Körner, A., Gruna, P., Wagner, K., Springer, J., Wild, J., Uhlig, S., Werner C. (2017) Personal- und Organisationsentwicklung in der Sozialwirtschaft. Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention - præview,1/17, ISSN 2190-0485

Körner, A., Schade, H., & Uhlig, S. (2017). Zwischen Absentismus und Präsentismus – Belastungs- und Beanspruchungserleben in der Sozialwirtschaft. In A. Schorr (Ed.), Health Psychology 2017 (pp. 25). Lengerich: Pabst

Rudolph, U., Körner, A., David, A., & Uhlig, S. (2017). Der Fußball und die Fans: Fanarbeit in einem komplexen Netzwerk. In A. Schneider, J. Köhler, & F. Schumann (Eds.), Fanverhalten im Sport (pp. 13-26). Wiesbaden: Springer VS. doi: 10.1007/978-3-658-15900-9_1

Uhlig, S., David, A., Körner, A., & Rudolph, U. (2016). Leitfaden Evaluation: Evaluationen verstehen, bewerten und planen (nicht öffentlich zugänglich). Frankfurt am Main: Deutscher Fußballbund e. V.

Körner, A., & Uhlig, S. (2016). Berufswege und Personalentwicklung in der Sozialwirtschaft – Welche Kompetenzen brauchen Fachkräfte um lange, gesund und motiviert im Job zu bleiben? In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) (Ed.), Arbeit in komplexen Systemen. Digital, vernetzt, human?! Bericht zum 62. Frühjahrskongress vom 2.-4. März 2016. Dortmund: GfA-Press. doi:10.13140/RG.2.1.1501.6725

Rudolph, U., Uhlig, S., David, A., Helbig, J-P., & Kahlert, B. (2014). Fußballzuschauer Gewalt Rechtsextremismus –
gewalttätiges und rechtsextremistisches Verhalten von Fußballzuschauern – Ursachen, Erfassung und
Gegenmaßnahmen
. Bundeszentrale für politische Bildung: Regiestelle „Zusammenhalt durch Teilhabe“.

Uhlig, S., Helbig, J-P., & Rudolph, U., (2014). Fanprojekte in Sachsen: Eine Bestandsaufnahme der Arbeit und Struktur der sozialpädagogisch arbeitenden Fanprojekte. Bundeszentrale für politische Bildung: Regiestelle „Zusammenhalt durch Teilhabe“.

Uhlig, S. (2011). Der Einfluss von Selbstwirksamkeit auf die Effekte eines sensomotorischen Trainings bei Patienten mit IPS. Technische Universität, Chemnitz.

Uhlig, S. (2009). HUCKEPACK - Ein Manual für ErzieherInnen zur Prävention aggressiven Verhaltens im Vorschulalter. Technische Universität, Chemnitz.

Kongress- und Fachtagsbeiträge

Rudolph, U., Uhlig, S., Meylan, A., & Hofmann, L. (2019). Viele Freunde, wahre Freunde: Warum uns Freundschaften wichtig sind. Vortrag zur Kinderuni der TU Chemnitz, Chemnitz, 20. Januar 2019. 

Marahrens, J., Uhlig, S., David, A. & Rudolph, U. (2018). Feasibility wissenschaftlicher Begleitforschung im Rahmen inklusiver Bestrebungen. Vortrag auf dem Bundeskongress für Schulpsychologie, Frankfurt a.M., 20.-22. September 2018.

Körner, A., Hauschild, A., & Uhlig, S. (2018). Minimalinterventionen zur Kompetenzentwicklung in der Sozialwirtschaft - Wirksam und praktikabel? Poster, präsentiert auf dem 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Frankfurt a.M., 15.-20. September 2018. doi:10.13140/RG.2.2.12302.00323

Uhlig, S., Marahrens, J., David, A., & Rudolph, U. (2018). Wissenschaftliche Begleitung im ESF/SMK-Vorhabensbereich „Inklusionsassistent“: Lessons learned – Vorstellung erster Ergebnisse. Vortrag auf dem 2. Fachtag im ESF/SMK-Vorhabensbereich „Inklusionsassistent“: Schulische Inklusion – Vielfalt unterstützen, Chemnitz, 18. Juni 2018.

Rudolph, U., Meylan, A., Hofmann, L. & Uhlig, S. (2018). Läuft bei uns! Freundschaft ohne Kündigungsmöglichkeit? Vortrag zur Kinderuni auf dem 23. Deutschen Präventionstag, Dresden, 11.-12. Juni 2018.

Körner, A., David, A., Uhlig, S., &  Rudolph, U. (2017). Phänomen e-Sport – Einflussfaktoren, erfolgskritische Variablen & Training. Vortrag auf dem 4. Udo-Steinberg-Symposium, Mittweida, 24. Oktober 2017. doi:10.13140/RG.2.2.21551.23205

Körner, A., Rudolph, U., Uhlig, S., & David, A. (2016). Doping im Sport – moralische und motivationale Aspekte des Betrugs. Vortrag auf dem 3. Udo-Steinberg-Symposium, Mittweida, 14.-15. November 2016. doi:10.13140/RG.2.2.34973.00488

Uhlig, S., Körner, A., & Rudolph, U. (2016). Belastungs- und Beanspruchungserleben in der Sozialwirtschaft: Die Situation freier Träger in Westsachsen. Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig, 18.-22. September 2016.

Uhlig, S., Meylan, A., & Rudolph, U. (2016). Herzratenvariabilität in psychologischen Kurzzeitmessungen: Ein zeitlich stabiles Maß? Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig, 18.-22. September 2016.

Meylan, A., Uhlig, S., & Rudolph, U. (2016). Herzratenvariabilität bei Kindern: Methodische Standards und Herausforderungen. Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig, 18.-22. September 2016.

Körner, A., Uhlig, S., & Rudolph, U. (2016). Motiviert und langfristig gesund im Beruf – Ein bedarfsgerechtes Kompetenzmodell für Akteure der Sozialwirtschaft Westsachsens. Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig, 18.-22. September 2016.

Körner. A., & Uhlig, S. (2016). Berufswege und Personalentwicklung in der Sozialwirtschaft – Welche Kompetenzen brauchen Fachkräfte um lange, gesund und motiviert im Job zu bleiben? Vortrag auf dem 62. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA), Aachen, 2.-4. März 2016.

Uhlig, S. (2012). Psychohygiene: Umgang mit den eigenen Grenzen. Workshop auf der 1. Fachtagung des Arbeiter-Samariter-Bundes Neustadt zur Burnout-Prophylaxe, Neustadt/Sachsen.

Uhlig, S. (2012). Gesprächsführung: Kooperation zum Wohle des Kindes. 3-tägiger Workshop auf der LeiterInnentagung des Jugendamtes Sächsische Schweiz, Zinnwald.