Navigation

Jump to main content
Professorship of Sports Psychology (with focus on Prevention and Rehabilitation)
Team

Dr. Katrin Müller

back to team
Portrait:   Professorship of Sports Psychology (with focus on Prevention and Rehabilitation)
Professorship of Sports Psychology (with focus on Prevention and Rehabilitation)
  • Phone:
    +49 371 531-33405
  • Fax:
    +49 371 531-833405
  • Email:
  • Room:
    Thüringer Weg 11: 312

By appointment only

Articles (peer review)
2017Müller, K., Niermann, C., Einhorn, N., Kotschy-Lang, N & Wagner, P. (2017). Deutsche Übersetzung der COPD Self-Efficacy Scale: Entwicklung und Validierung einer Kurzform. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 67, 185-194.
2016Müller, K., Niermann, C., Kotschy-Lang, N. & Wagner, P. (2016). Self-efficacy as a mediator between physical and psychological factors in the disease management of patients with occupational respiratory diseases: A structural equation model, European Journal for person centered healthcare, 4(3), 497-508.
2015Müller, K. (2015). Zusammenhänge der krankheitsspezifischen Selbstwirksamkeitserwartung mit physischen und psychischen Parametern im Krankheitsmanagement von Patienten mit berufsbedingter COPD, Leipziger Sportwissenschaftliche Beiträge, 56 (2). 129-142.
2015Müller, K., Kotschy-Lang, N. & Wagner, P. (2015). Bedeutung von Depression und Angst im Krankheitsmanagement von pneumologischen Berufskrankheiten. Zusammenhängen mit physischen, psychischen und sozialen Aspekten. Trauma und Berufskrankheit, 17, 219-226.
2015Müller, K., Kotschy-Lang, N. & Wagner, P. (2015). Die Bedeutung von Selbstwirksamkeitserwartungen im Krankheitsmanagement von Atemwegserkrankungen. O2-Report, 2, 10-11.
2015Wulff, H ., Grützmacher, N., Müller, K. & Wagner, P. (2015). Safarikids – Ein Programm zur Prävention von Übergewicht und Adipositas, Adipositas, 9, 16-20.
2013Müller, K., Kotschy-Lang, N. & Wagner, P. (2013). Körperliche Leistungsfähigkeit und psychische Komorbidität bei Patienten mit berufsbedingten Atemwegserkrankungen in der stationären Rehabilitation. Arbeitsmedizin, Sozialmedizin, Umweltmedizin. 48 (12), 748-753.
2013Ochmann, U., Kotschy-Lang, N., Müller, K., Raab, W., Kellberger, J., Nowak, D. & Jörres, R.A. (2013). Stationäre Rehabilitation bei Patienten mit pneumologischen Berufskrankheiten – wirksam und nachhaltig!. DGUV-Forum, 13 (6), 18-21.
2012Müller, K. (2012). Das Starter-Kit. Der AG Lungensport bietet die optimale Voraussetzung für die Neugründung einer Lungensportgruppe. Lungensportreport, 12 (1), 8-9.
Abstracts
2017Müller, K., Kotschy-Lang, N & Wagner, P. (2017). Langfristige Effekte einer verhaltensorientierten Intervention auf die körperliche Aktivität bei Patienten mit pneumologischen Berufskrankheiten: eine randomisierte kontrollierte Studie. Pneumologie, 71(S01). S1-S125.
2016Müller, K., Kotschy-Lang, N & Wagner, P. (2016). Maintaining an active lifestyle of patients with occupational lung diseases: A randomized controlled study. European Respiratory Journal, 48, Supplement 60.
2016Müller, K., Kotschy-Lang, N & Wagner, P. (2016). Physische und psychische Prädiktoren der krankheitsspezifischen Lebensqualität bei pneumologischen Berufskrankheiten. Pneumologie, 70(S01), P151.
2016 Müller, K., Niermann, C., Kotschy-Lang, N. & Wagner, P. (2016). Krankheitsspezifische Selbstwirksamkeit als psychische Ressource bei Patienten mit pneumologischen Berufskrankheiten. 56. wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e.V., Eine Sonderpublikation von DGAUM und ASU, S. 67, Stuttgart, Gentner Verlag.
2016Woll, C., Müller, K. & Wagner, P. (2016). Einfluss einer ambulanten Rehabilitationsmaßnahme auf die physische und psychische Gesundheit bei Patienten nach Myokardinfarkt in Abhängigkeit zur Selbstwirksamkeit. Gemeinsamer Kongress für Sportmedizin und kardiovaskuläre Prävention und Rehabilitation (Poster)
2015Müller, K., Kotschy-Lang, N. & Wagner, P. (2015). Wirkung einer verhaltensorientierten Bewegungsintervention während der stationären Rehabilitation auf physische und psychische Ressourcen bei Patienten mit pneumologischen Berufskrankheiten. Pneumologie, 69, P50. DOI: 10.1055/s-0035-1544671
2015Müller, K., Kotschy-Lang, N. & Wagner, P. (2015). Veränderung der körperlichen Aktivität und Selbstwirksamkeit durch eine verhaltensorientierte Bewegungsintervention in der stationären Rehabilitation von Patienten mit pneumologischen Berufskrankheiten In Könecke, T., Preuß, H. & W. Schöllhorn (Hrsg.). Moving Minds - Crossing Boundaries in Sport Science Abstractband zum 22. dvs-Hochschultag in Mainz vom 30. September - 2. Oktober 2015. Hamburg: Czwalina
2014Müller, K., Kotschy-Lang, N. & Wagner, P. (2014). Veränderung der körperlichen Aktivität und krankheitsspezifischen Selbstwirksamkeit bei Patienten mit pneumologischen Berufskrankheiten durch die stationäre Rehabilitation. Umweltmedizin, Hygiene, Arbeitsmedizin, Journal of Environmental and Occupational Health Sciences, 19 (2). 168.
2014Müller, K., Brammer, N., Koschy-lang, N. & Wagner, P. (2014). Validierung einer deutschen Version der COPD-Self Efficacy Scale. DRV-Schriften, Band 103.
2013Müller, K., Brammer, N. & Wagner, W. (2013). Relationship between illness-specific self-efficacy, depression and the level of physical activity of COPD-patients. In N. Balagué et al. (Eds.), Unifying sport science, 18th annual Congress of the European College of sport science (pp. 373). Open Print: Barcelona.
2013Müller, K., Brammer, N. & Wagner, P. (2013). Zusammenhang von krankheitsspezifischer Selbstwirksamkeit und Depressivität mit dem Aktivitätsniveau von Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen. In Stoll, O., Lau, A. & S. Moczall (Hrsg.), Angewandte Sportpsychologie (S.89). Hamburg: Feldhaus-Verlag.
2012Grützmacher, N. Wagner, P., Müller, K. & Wulff, H. (2012). Effects of a combined physical activity-, nutrition-, and behavior- intervention on overweight children. NASPSPA 2012 Annual Meeting, June 07-09, 2012, Honolulu, Hawaii, USA. (Poster)
2012Wagner, P. & Grützmacher, N., Müller, K. & Wulff, H. (2012). Effects of a combined physical activity-, nutrition-, and behavior- intervention on overweight children. In R. Meesusen et al. (Eds.), Sport Science in the Heart of Europe, 17th Congress of the European College of Sport Science, Sport Science in the Heart of Europe, BlosoVlaamseoverheid: Brussel. (Poster)
Eingeladene Vorträge
2016Müller K. (2016). Was ist onkologischer Rehabilitationssport – Angebote in Sachsen. Veranstatlungsreihe Krebs im Focus des Universitäts Krebs Centrum (UCC) Dresden „Aktiv in der Nachsorge – Bewegung während und nach der Krebstherape.
2015Müller, K. (2015). Psychosoziale Ressourcen im Krankheitsmanagement von Atemwegserkrankungen. 56. Kongress der detuschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin in Berlin.
2014Müller, K. (2014). Depressivität und Angst bei pneumologischen Berufskrankheiten – Zusammenhänge zu physischen und psychischen Ressourcen. 55. Kongress der deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin in Bremen
2014Müller, K., Wagner, P. & Kotschy-Lang, N. (2012). Depression, Angst und körperliche Leistungsfähigkeit bei Berufskrankheiten der Atemwege. Falkensteiner Tage 2012.