Navigation

Jump to main content
Professur Sportmedizin/-biologie
Study

Lehre

Die aktuellen Lehrveranstaltungen sind unter Lehrveranstaltungen gelistet. Der konventionelle Semesterapparat befindet sich in der CampusBibliothek I - Geisteswissenschaften unter Prof. Dr. Schulz. Informationen zum Inhalt können unter Medien im Semesterapparat Sportmedizin eingesehen werden. Das Angebot von Klausuren ist dem Prüfungsplan des Zentralen Prüfungsamtes zu entnehmen.

Weiterhin sind auf den folgenden Seiten Informationen und Hinweise zu den Lehrveranstaltungen, zum Forschungskolloquium, Themen und Richtlinien für Abschlussarbeiten und Antworten auf häufig gestellte Fragen zu finden.

BSc Präventions-, Rehabilitations- und Fitnesssport

Das Anliegen der Lehrveranstaltung Anatomie und Physiologie (Biologische Grundlagen von Bewegung und Leistung) besteht vor allem darin, anatomisches und physiologisches Basiswissen zu vermitteln, zu erweitern und zu festigen. Dabei ist der Aufbau des Seminars angelehnt an die dazugehörige Vorlesung. Das erlangte Grundwissen aus der Vorlesung wird anhand von sportpraktischen Sachverhalten wiederholt. Im Verlauf des Seminars werden praxisbezogenen Beispiele erarbeitet und demonstriert.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Prüfungsvorleistung Seminar (schriftliche Leistungsüberprüfung, 60 min), Modulprüfung Klausur zur Vorlesung (90 min)
Modul: BM 3 (BSc PRF)
Einschreibung Die Einschreibung für das Seminar findet über OPAL statt.
Unterlagen: Die Unterlagen für das Seminar stehen im OPAL als Download für die jeweilige Veranstaltung bereit. Als Vorbereitungs- bzw. Nachbereitungshilfe dient das Skript zur Vorlesung Anatomie und Physiologie (Biologische Grundlagen von Bewegung und Leistung).
Hinweise: Als Grundlage für das Seminar wird der Besuch der Vorlesung Anatomie und Physiologie (Biologische Grundlagen von Bewegung und Leistung) empfohlen. Um die letzte Modulprüfung abzulegen, ist die Prüfungsvorleistung des Seminars zu bestehen. Für die schriftliche Leistungsüberprüfung und die Klausur sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
In der Vorlesung werden Basiskenntnisse in den Themengebieten Leistungsdiagnostik, Training und Gesundheit vermittelt. Dabei spielen die Zusammenhänge von Gesundheit und körperlicher Aktivität in verschiedenen Zielgruppen, wie Kinder, Senioren und Frauen, eine besondere Rolle. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Wirkung verschiedener Umweltbedingungen, z.B. der Einfluss von Höhe, Immersion, Hitze und Kälte auf den menschlichen Organismus. Schließlich wird die Problematik Doping beleuchtet, sowie dessen Risiken, Nebenwirkungen und Einfluss im Sport.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Modulprüfung Klausur zur Vorlesung (90 min)
Modul: BM 3 (BSc PRF)
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
In der Vorlesung steht die Vermittlung der Pathophysiologie und klinischer Symptome, des Vorkommens, der Diagnostik sowie der Therapie verschiedener innerer Erkrankung im Vordergrund. Schwerpunktmäßig werden Atemwegserkrankungen, z.B. COPD und Asthma bronchiale, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, z.B. Diabetes mellitus, Erkrankungen des Immunsystems sowie Tumorerkrankungen behandelt. Zur Vertiefung und Anwendung des erworbenen Wissens findet ergänzend zur Vorlesung das Seminar Sporttherapie bei Inneren Erkrankungen statt.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Bestandteil Modulprüfung Klausur (120 min)
Modul: BM 3 (BSc PRF)
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hinweise: Für den Erhalt der DVGS Lizenzen ist eine 100% Anwesenheitspflicht in der Vorlesung und das Bestehen der schriftlichen Modulprüfung erforderlich. Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
In der Vorlesung steht die Vermittlung der Pathophysiologie und klinischer Symptome, des Vorkommens, der Diagnostik sowie der Therapie verschiedener orthopädischer Erkrankung und Traumata im Vordergrund. Schwerpunktmäßig werden degenerative und entzündliche Erkrankungen, Traumata an Fuß, Knie, Hüfte, Schulter, Ellbogen, Hand und Wirbelsäule sowie Weichteilerkrankungen und -verletzungen behandelt. Zur Vertiefung und Anwendung des erworbenen Wissens findet ergänzend zur Vorlesung das Seminar Sporttherapie bei orthopädischen und traumatologischen Krankheitsbildern statt.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Bestandteil Modulprüfung Klausur (120 min)
Modul: BM 3 (BSc PRF)
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hinweise: Für den Erhalt der DVGS Lizenzen ist eine 100% Anwesenheitspflicht an der Vorlesung und das Bestehen der schriftlichen Modulprüfung erforderlich.  Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
Das Ziel der Vorlesung besteht darin, die Studierenden an grundlegende Begriffe, Struktur und Aufbau der klinischen Medizin heranzuführen. Eine besondere Rolle spielt dabei die Vermittlung der medizinischen Nomenklatur. Zusätzlich werden wichtige Grundlagen systematischer Erkrankungen, wie Arteriosklerose, Entzündungen, Arthrose sowie Kenntnisse der Tumorentstehung, vermittelt.
Voraussetzungen: in Bearbeitung
Prüfungsform: in Bearbeitung
Modul: in Bearbeitung
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
Die Vorlesung gibt zunächst einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen und Gesetzeslagen zur Durchführung der Sporttherapie in verschiedenen Settings. Schwerpunktmäßig werden im Zuge dessen Sport- und Gesundheitsinterventionen in der betrieblichen Gesundheitsförderung behandelt. Weiterhin steht die Vermittlung physiologischer Aspekte und theoretischer Kenntnisse der Sporttherapie bei inneren, orthopädischen und traumatologischen Erkrankungen im Vordergrund der Veranstaltung.
Voraussetzungen: Modul BM 3 (BSc PRF) – Naturwissenschaftliche und medizinische Grundlagen
Prüfungsform: Bestandteil Modulprüfung Klausur (120 min)
Modul: VM 2 (BSc PRF)
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
In der Vorlesung erwerben Studierende Kenntnisse über den Aufbau des Gesundheitssystems sowie dessen rechtliche Grundlagen verankert u.a. im Sozialgesetzbuch, Medizinproduktegesetz und Arzneimittelgesetz. Weiterhin werden Aspekte des Qualitätsmanagements im Gesundheitswesen sowie ethische Gesichtspunkte und Kriterien der Medizinethik vermittelt. Schließlich finden Aufbau und Beurteilung klinischer Studien anhand verschiedener Indikatoren für randomisierte klinische Studien, statistischer Kenngrößen und Metaanalysen besondere Beachtung.
Voraussetzungen: in Bearbeitung
Prüfungsform: in Bearbeitung
Modul: in Bearbeitung
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
Die Vermittlung theoretischer und praktischer Grundlagen zu sporttherapeutischen Untersuchungsverfahren steht in dieser Lehrveranstaltung im Vordergrund. Neben anthropometrischen Messungen wird in Kleingruppen die praktische Durchführung und Auswertung funktioneller orthopädischer und internistischer Tests vertieft. Wesentliche Aspekte sind dabei auch die apparative und manuelle Muskelfunktionsdiagnostik und internistische Testverfahren wie EKG, Spirometrie und Belastungsuntersuchungen der Ergometrie.
Voraussetzungen: Modul BM 3 (BSc PRF) – Naturwissenschaftliche und medizinische Grundlagen
Prüfungsform: Prüfungsvorleistung 8-14 Testate, Bestandteil Modulprüfung Klausur (120 min)
Modul: VM 2 (BSc PRF)
Einschreibung Die Einschreibung für die Übung findet über OPAL statt.
Unterlagen: Die Vorlesungs- und Übungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hinweise: Für den Erhalt der DVGS Lizenzen ist eine 100% Anwesenheitspflicht an Vorlesungen und Übungen sowie das Bestehen der schriftlichen Modulprüfung erforderlich. Für die schriftliche Leistungsüberprüfung sind nur herkömmliche Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
Die Studierenden erwerben in der Vorlesung wichtige Grundkenntnisse über Mikro- und Makronährstoffe, Zusatzstoffe, Sporternährung und relevante Umwelteinflüsse. Darüber hinaus wird der Zusammenhang zwischen Ernährung und verschiedenen medizinischen Indikationen, wie Unter- und Übergewicht, Hypertonie, Fettstoffwechselstörungen und Diabetes mellitus, hergestellt. Den zweiten Schwerpunkt bildet die Einführung in die physiotherapeutische Ausbildung. Dabei werden verschiedene physiotherapeutische Verfahren und Methoden, z.B. physikalische Therapie und Krankengymnastik, vorgestellt.
Voraussetzungen: Modul BM 3 (BSc PRF) – Naturwissenschaftliche und medizinische Grundlagen
Prüfungsform: Bestandteil Modulprüfung Klausur (120 min)
Modul: VM 2 (BSc PRF)
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
Das Ziel der Lehrveranstaltung Sporttherapie bei Inneren Erkrankungen besteht vor allem darin, indikationsspezifisches Wissen bzw. Methoden zur Durchführung von Sporttherapie mit chronisch kranken Patienten zu vermitteln. Zum Ende der Veranstaltung sollen die Teilnehmer kompetent in der grundlegenden Methodik und Didaktik zur Leitung von sporttherapeutischen Gruppen mit verschiedenen inneren Erkrankungen sein und dies durch das Bestehen zweier Lehrproben und einer Klausur nachgewiesen haben. Dabei ist der Aufbau de Lehrveranstaltung in eine wöchentliche Vorlesung mit dazugehöriger praktischer Übung aufgeteilt. Diese Übung kann in bzw. auf den verschiedenen Sportanlagen der Universität stattfinden (Sporthalle, Auβenanlagen, ZFG etc.). Je nach Studentenzahl werden eine Anzahl an verschiedenen Übungsgruppen angeboten.
Voraussetzungen: Modul BM 3 (BSc PRF) – Naturwissenschaftliche und medizinische Grundlagen
Prüfungsform: Prüfungsvorleistung 2 Lehrproben, Bestandteil Modulprüfung Klausur (120 min)
Modul: VM 2 (BSc PRF)
Einschreibung Die Einschreibung für die Übung findet über OPAL statt.
Unterlagen: Die Vorlesungs- und Übungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden. Zusätzlich wird in der ersten und zweiten Veranstaltung weiterfürende Literatur empfohlen.
Hinweise: Für den Erhalt der DVGS Lizenzen ist eine 100% Anwesenheitspflicht am Seminar und das Bestehen von zwei Lehrproben und der schriftlichen Modulprüfung erforderlich. Als Grundlage für das Seminar wird der Besuch der Vorlesung Medizinische Grundlagen Innerer Erkrankungen empfohlen. Für die schriftliche Modulprüfung sind nur herkömmliche Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
Die Lehrveranstaltung soll aufbauend auf den anatomischen und klinischen Grundlagen eine Einführung in die sporttherapeutischen Maßnahmen und Konzepte geben. Es sollen im Rahmen von Therapieproben erste grundlegende Fähigkeiten zur Planung und Durchführung diagnosespezifischer Sporttherapieeinheiten gewonnen werden. Ein klares methodisches und didaktisches Vorgehen mit ICF-Orientierung soll in der Konzeption der Therapieprobe sichtbar sein. Die Studierenden sollen in der Lage sein in heterogenen Therapiegruppen Inhalte so zu modifizieren, so dass für jeden Patienten/Teilnehmer eine individuelle Therapie realisiert werden kann. Es müssen Co-Morbiditäten der Patienten vom Studierenden erkannt, bedacht und in der Konzeption berücksichtigt werden können. Es werden in der Lehrveranstaltung epidemiologisch relevante Diagnosen und Erkrankungen besprochen und abgearbeitet. Dabei soll auch auf die Phasen der Rehabilitation Rücksicht genommen werden. Die Therapiekonzepte werden je nach Phase inhaltlich angepasst. Es ist darauf hinzuweisen, dass diese Form der Lehrveranstaltung kein inhaltlicher Ersatz für ein klinisches Praktikum im orthopädischen Feld sein kann.
Voraussetzungen: Modul BM 3 (BSc PRF) – Naturwissenschaftliche und medizinische Grundlagen
Prüfungsform: Prüfungsvorleistung Praxisprobe, Bestandteil Modulprüfung Klausur (120 min)
Modul: VM 2 (BSc PRF)
Einschreibung Die Einschreibung für die Übung findet über OPAL statt.
Unterlagen: Die Vorlesungs- und Übungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hinweise: Für den Erhalt der DVGS Lizenzen ist eine 100% Anwesenheitspflicht am Seminar und das Bestehen von einer Lehrprobe und der Modulprüfung erforderlich. Als Grundlage für das Seminar wird der Besuch der Vorlesung Medizinische Grundlagen von Orthopädie und Traumatologie empfohlen. Für die schriftliche Modulprüfung sind nur herkömmliche Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.

MSc Präventions-, Rehabilitations- und Fitnesssport

Im Seminar Sportmedizinische Aspekte des Präventions-, Rehabilitations- und Fitnesssport erhalten Studierende vertiefte Einblicke in verschiedene Wissenschaftsgebiete und Anwendungsbereiche der Sportmedizin. Schwerpunktmäßig werden therapeutische Konzepte und medizinische Besonderheiten der Sportmedizin und -therapie in bestimmten Zielgruppen behandelt. In kleinen Gruppen erfolgt die Aufarbeitung eines sportmedizinischen Themas im Kinder- und Jugend- oder im Seniorensport.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Prüfungsvorleistung mündliche Präsentation (20 min), Modulprüfung Klausur (90 min)
Modul: BM 4 (MSc PRF)
Einschreibung Die Einschreibung für die Übung findet über OPAL statt.
Unterlagen: Die Seminarunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für die schriftliche Modulprüfung sind nur herkömmliche Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
Hinsichtlich der sportmedizinischen Diagnostik und Assessmentverfahren im Gesundheitssport und der Sporttherapie werden Studierende in der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung verschiedener Test- und Diagnostikmethoden der Sportmedizin angelernt. Zunächst erfolgt die Vorstellung und praktische Anwendung motorischer Testverfahren. Dem folgend steht die Durchführung, Auswertung und Einschätzung der Gütekriterien leistungsdiagnostischer und invasiver Untersuchungen, wie Spiroergometrie und Laktatdiagnostik, im Vordergrund. Abschließend werden Tests der Ausdauerleistungsfähigkeit in Form einfacher Feldtests und nicht-invasiver Verfahren vorgestellt.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Prüfungsvorleistung 6-10 Übungsaufgaben, Bestandteil Modulprüfung Klausur (120 min)
Modul: VM 1 (MSc PRF)
Einschreibung Die Einschreibung für die Übung findet über OPAL statt.
Unterlagen: Die Seminarunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Als Hilfsmittel in der Klausur sind ein nichtprogrammierbarerer Taschenrechner, Lineal und Schreibutensilien zugelassen. Bei Bedarf werden Zusatzblätter ausgegeben.
In der Vorlesung werden Basiskenntnisse der Neuroanatomie und -physiologie vermittelt, die die Studierenden in den Seminaren Sporttherapie bei neurologischen Erkrankungen und Psychologische Aspekte neurologischer Erkrankungen vertiefen und anwenden. Darüber hinaus steht die Pathophysiologie und klinische Symptome, das Vorkommen, die Diagnostik sowie die Therapie verschiedener neurologischer Erkrankung im Vordergrund der Veranstaltung. Schwerpunktmäßig werden Schlaganfall, Alzheimer, Multiple Sklerose, Parkinson und Bandscheibenvorfälle behandelt.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Bestandteil Modulprüfung Klausur (120 min)
Modul: VM 2 (MSc PRF)
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für den Erhalt der DVGS Lizenzen ist eine 100% Anwesenheitspflicht in der Vorlesung und das Bestehen der schriftlichen Modulprüfung erforderlich. Als Hilfsmittel in der Klausur sind Schreibutensilien zugelassen.
Die Lehrveranstaltung soll aufbauend auf den neuroanatomischen und klinischen Grundlagen eine Einführung in die sporttherapeutischen Maßnahmen und Konzepte geben. Es sollen im Rahmen von Hospitationen erste Vertiefungen zu Inhalten und Durchführung diagnosespezifischer Sporttherapieeinheiten gewonnen werden. Es werden verschiedene neurologische Erkrankungen besprochen und hinsichtlich ihrer Schädigung und Ressourcen analysiert und sporttherapeutische Ansätze gesucht. Die Studierenden sollen in der Lage sein in heterogenen Therapiegruppen Inhalte so zu modifizieren, so dass für jeden Patienten/Teilnehmer eine individuelle Therapie realisiert werden kann. Es müssen Co-Morbiditäten der Patienten vom Studierenden erkannt, bedacht und in der Konzeption berücksichtigt werden können. Im besonderen Maße gewinnen die Studierenden Einblicke in den Rehabilitationssport und Behindertensport. Eine Selbsterprobung sowie tieferes Beschäftigen mit in der Neurologie relevanten Therapiemitteln sind  wesentliche Ziele der Lehrveranstaltung.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Prüfungsvorleistung Therapiebericht, Bestandteil Modulprüfung Klausur (120 min)
Modul: VM 2 (MSc PRF)
Einschreibung Die Einschreibung für die Übung findet über OPAL statt.
Unterlagen: Die Vorlesungs- und Übungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für den Erhalt der DVGS Lizenzen ist eine 100% Anwesenheitspflicht in der Übung und das Bestehen der Prüfungsvorleistung sowie der schriftlichen Modulprüfung erforderlich. Als Hilfsmittel in der Klausur sind Schreibutensilien zugelassen. Bei Bedarf werden Zusatzblätter ausgegeben.
Im Seminar werden häufige neurologische Syndrome/ Erkrankungsbilder und deren Behandlungsansätze beleuchtet. Im Mittelpunkt stehen dabei die psychologischen und psychosozialen Besonderheiten, die diese Krankheitsformen mit sich bringen und im Rehabilitationsalltag zu Tage treten. Aus den theoretischen Erkenntnissen werden konktrete Handlungsansätze für die sportpraktische sowie rehabilitative Tätigkeit gezogen.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Prüfungsvorleistung mündliche Präsentation (20 min), Modulprüfung Klausur (90 min)
Modul: VM 2 (MSc PRF)
Einschreibung Die Einschreibung für die Übung findet über OPAL statt.
Unterlagen: Die Seminarunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für den Erhalt der DVGS Lizenzen ist eine 100% Anwesenheitspflicht im Seminar und das Bestehen der Prüfungsvorleistung sowie der schriftlichen Modulprüfung erforderlich. Als Hilfsmittel in der Klausur sind Schreibutensilien zugelassen.
Das Ziel der Vorlesung ist, die Grundlagen der medizinischen Trainingstherapie an den Studierenden heranzutragen. Dabei müssen die grundlegenden bewegungswissenschaftlichen, trainingswissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnisse als unabdingbare Voraussetzung betrachtet werden. Die Vorlesung wird zu Beginn einen Einstieg über die bewegungswissenschaftlichen, trainingswissenschaftlichen und medizinischen Grundlagen geben. In der Folge werden dann das Verständnis, Wesen und Ziele der medizinischen Trainingstherapie charakterisiert. Die grundlegendenden Erkenntnisse und Überlegungen zum trainingstherapeutischen Vorgehen bei ausgewählten Indikationen werden dann in den weiteren Vorlesungen besprochen. Abschließend soll auf Basis der theoretischen Erkenntnisse der Vorlesung, der Studierende in der Lage sein einen Therapieplan zu konzipieren, welcher auf der Indikation basierende Trainingsinhalte verbindet und Kontraindikationen berücksichtigt.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Bestandteil Modulprüfung Klausur (180 min)
Modul: VM 3 (MSc PRF)
Einschreibung Die Einschreibung für die Übung findet über OPAL statt.
Unterlagen: Die Vorlesungs- und Übungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für den Erhalt der DVGS Lizenzen ist eine 100% Anwesenheitspflicht an der Vorlesung und das Bestehen der schriftlichen Modulprüfung erforderlich. Als Hilfsmittel in der Klausur sind ein nichtprogrammierbarerer Taschenrechner, Lineal und Schreibutensilien zugelassen. Bei Bedarf werden Zusatzblätter ausgegeben.
Das Ziel der Übung ist es die gewonnenen theoretischen Kenntnisse der Vorlesung und Erfahrungen aus den Praktika zu vertiefen. Es sollen verschiedene Indikationen mit Möglichkeiten der Gestaltung der Trainingstherapie besprochen und praktisch erprobt werden. Die praktische Durchführung von Testverfahren, Trainingssteuerung und das Anwenden von Trainings- und Belastungsmethoden stehen hier im Vordergrund.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Prüfungsvorleistung Praxisprobe, Bestandteil Modulprüfung Klausur (180 min)
Modul: VM 3 (MSc PRF)
Einschreibung Die Einschreibung für die Übung findet über OPAL statt.
Unterlagen: Die Vorlesungs- und Übungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für den Erhalt der DVGS Lizenzen ist eine 100% Anwesenheitspflicht in der Übung und das Bestehen der Prüfungsvorleistung sowie der schriftlichen Modulprüfung erforderlich. Als Hilfsmittel in der Klausur sind ein nichtprogrammierbarerer Taschenrechner, Lineal und Schreibutensilien zugelassen. Bei Bedarf werden Zusatzblätter ausgegeben.

MSc Human Movement Science

Die Vermittlung theoretischer und praktischer Grundlagen zu sporttherapeutischen Untersuchungsverfahren steht in dieser Lehrveranstaltung im Vordergrund. Neben anthropometrischen Messungen wird in Kleingruppen die praktische Durchführung und Auswertung funktioneller orthopädischer und internistischer Tests vertieft. Wesentliche Aspekte sind dabei auch die apparative und manuelle Muskelfunktionsdiagnostik und internistische Testverfahren wie EKG, Spirometrie und Belastungsuntersuchungen der Ergometrie.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Prüfungsvorleistung 12 Übungsaufgaben, Modulprüfung Klausur (60 min)
Modul: AM 1.5 (MSc HMS)
Einschreibung Die Einschreibung für die Übung findet über OPAL statt.
Unterlagen: Die Vorlesungs- und Übungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hinweise: Für die schriftliche Leistungsüberprüfung sind nur herkömmliche Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.

Lehrexporte

Das Anliegen der Lehrveranstaltung Anatomie und Physiologie (Biologische Grundlagen von Bewegung und Leistung) besteht vor allem darin, anatomisches und physiologisches Basiswissen zu vermitteln, zu erweitern und zu festigen.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Modulprüfung Klausur zur Vorlesung (90 min)
Modul: BM 1.3 (BSc SpEng)
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Als Hilfsmittel in der Klausur sind Schreibutensilien zugelassen.
In der Vorlesung werden Basiskenntnisse in den Themengebieten Leistungsdiagnostik, Training und Gesundheit vermittelt. Dabei spielen die Zusammenhänge von Gesundheit und körperlicher Aktivität in verschiedenen Zielgruppen, wie Kinder, Senioren und Frauen, eine besondere Rolle. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Wirkung verschiedener Umweltbedingungen, z.B. der Einfluss von Höhe, Immersion, Hitze und Kälte auf den menschlichen Organismus. Schließlich wird die Problematik Doping beleuchtet, sowie dessen Risiken, Nebenwirkungen und Einfluss im Sport.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Modulprüfung Klausur zur Vorlesung (90 min)
Modul: BM 1.9 (BSc SpEng)
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
Das Anliegen der Lehrveranstaltung Anatomie und Physiologie besteht vor allem darin, anatomisches und physiologisches Basiswissen zu vermitteln, zu erweitern und zu festigen. Dabei ist der Aufbau der Übungen angelehnt an die dazugehörige Vorlesung. Das erlangte Grundwissen aus der Vorlesung wird anhand von sportpraktischen Sachverhalten wiederholt. Im Verlauf der Übungen werden praxisbezogenen Beispiele erarbeitet und demonstriert.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Modulprüfung Klausur (120 min)
Modul: BM 1.5 (BSc MedEng)
Einschreibung Die Einschreibung für die Übungen findet über OPAL statt.
Unterlagen: Die Unterlagen für die Übungen stehen im OPAL als Download für die jeweilige Veranstaltung bereit. Als Vorbereitungs- bzw. Nachbereitungshilfe dient das Skript zur Vorlesung Anatomie und Physiologie.
Hinweise: Als Grundlage für die Übungen wird der Besuch der Vorlesung Anatomie und Physiologie empfohlen. Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
In der Vorlesung erwerben Studierende Kenntnisse über den Aufbau des Gesundheitssystems sowie dessen rechtliche Grundlagen verankert u.a. im Sozialgesetzbuch, Medizinproduktegesetz und Arzneimittelgesetz. Weiterhin werden Aspekte des Qualitätsmanagements im Gesundheitswesen sowie ethische Gesichtspunkte und Kriterien der Medizinethik vermittelt. Schließlich finden Aufbau und Beurteilung klinischer Studien anhand verschiedener Indikatoren für randomisierte klinische Studien, statistischer Kenngrößen und Metaanalysen besondere Beachtung.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Modulprüfung Klausur (60 min)
Modul: EM 2.8 (BSc MedEng)
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
Das Anliegen der Lehrveranstaltung Anatomie und Physiologie besteht vor allem darin, anatomisches und physiologisches Basiswissen zu vermitteln, zu erweitern und zu festigen. Dabei ist der Aufbau der Übungen angelehnt an die dazugehörige Vorlesung. Das erlangte Grundwissen aus der Vorlesung wird anhand von sportpraktischen Sachverhalten wiederholt. Im Verlauf der Übungen werden praxisbezogenen Beispiele erarbeitet und demonstriert.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Modulprüfung Klausur (180 min)
Modul: BBT 1.6 (BSc BiomedTechnik)
Einschreibung Die Einschreibung für die Übungen findet über OPAL statt.
Unterlagen: Die Unterlagen für die Übungen stehen im OPAL als Download für die jeweilige Veranstaltung bereit. Als Vorbereitungs- bzw. Nachbereitungshilfe dient das Skript zur Vorlesung Anatomie und Physiologie.
Hinweise: Als Grundlage für die Übungen wird der Besuch der Vorlesung Anatomie und Physiologie empfohlen. Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
In der Vorlesung erwerben Studierende Kenntnisse über den Aufbau des Gesundheitssystems sowie dessen rechtliche Grundlagen verankert u.a. im Sozialgesetzbuch, Medizinproduktegesetz und Arzneimittelgesetz. Weiterhin werden Aspekte des Qualitätsmanagements im Gesundheitswesen sowie ethische Gesichtspunkte und Kriterien der Medizinethik vermittelt. Schließlich finden Aufbau und Beurteilung klinischer Studien anhand verschiedener Indikatoren für randomisierte klinische Studien, statistischer Kenngrößen und Metaanalysen besondere Beachtung.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Modulprüfung Klausur (60 min)
Modul: BBT 4.1 (BSc BiomedTechnik)
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
In der Vorlesung werden Basiskenntnisse in den Themengebieten Leistungsdiagnostik, Training und Gesundheit vermittelt. Dabei spielen die Zusammenhänge von Gesundheit und körperlicher Aktivität in verschiedenen Zielgruppen, wie Kinder, Senioren und Frauen, eine besondere Rolle. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Wirkung verschiedener Umweltbedingungen, z.B. der Einfluss von Höhe, Immersion, Hitze und Kälte auf den menschlichen Organismus. Schließlich wird die Problematik Doping beleuchtet, sowie dessen Risiken, Nebenwirkungen und Einfluss im Sport.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Modulprüfung Klausur (90 min)
Modul: BBT 5.13 (BSc BiomedTechnik)
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hilfsmittel: Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
In der Vorlesung steht die Vermittlung der Pathophysiologie und klinischer Symptome, des Vorkommens, der Diagnostik sowie der Therapie verschiedener orthopädischer Erkrankung und Traumata im Vordergrund. Schwerpunktmäßig werden degenerative und entzündliche Erkrankungen, Traumata an Fuß, Knie, Hüfte, Schulter, Ellbogen, Hand und Wirbelsäule sowie Weichteilerkrankungen und -verletzungen behandelt. Zur Vertiefung und Anwendung des erworbenen Wissens findet ergänzend zur Vorlesung das Seminar Sporttherapie bei orthopädischen und traumatologischen Krankheitsbildern statt.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Modulprüfung Klausur (60 min)
Modul: BBT 5.14 (BSc BiomedTechnik)
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hinweise: Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.
In der Vorlesung steht die Vermittlung der Pathophysiologie und klinischer Symptome, des Vorkommens, der Diagnostik sowie der Therapie verschiedener innerer Erkrankung im Vordergrund. Schwerpunktmäßig werden Atemwegserkrankungen, z.B. COPD und Asthma bronchiale, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, z.B. Diabetes mellitus, Erkrankungen des Immunsystems sowie Tumorerkrankungen behandelt. Zur Vertiefung und Anwendung des erworbenen Wissens findet ergänzend zur Vorlesung das Seminar Sporttherapie bei Inneren Erkrankungen statt.
Voraussetzungen: keine
Prüfungsform: Modulprüfung Klausur (60 min)
Modul: BBT 4.3 (BSc BiomedTechnik)
Einschreibung nicht erforderlich
Unterlagen: Die Vorlesungsunterlagen können über OPAL heruntergeladen werden.
Hinweise: Für die schriftliche Modulprüfung sind Schreibutensilien als Hilfsmittel zugelassen.

Press Articles