Navigation

Inhalt Hotkeys
Gender und Diversity
Professorinnenprogramm

Professorinnenprogramm I und II

Um die hochmotivierten und hervorragend ausgebildeten Frauen in der Wissenschaft halten zu können, braucht es verstärkt Initiativen vom Bund, Ländern, Wissenschaftsorganisationen und den Hochschulen selbst. Mit dem 2008 und 2012 als Bund-Länder-Programm aufgelegten Professorinnenprogramm I und II des BMBF konnte dafür ein erfolgreicher Auftakt installiert sowie weitergeführt werden. Die TU Chemnitz beteiligte sich 2008 sowie 2012 mit der Einreichung des Gleichstellungsprogramms erfolgreich am Programm, das von Bund und Ländern je hälftig mit einem Fördervolumen von 150 Millionen Euro für fünf Jahre ausgestattet wurde.
 
So können derzeit durch die Mittel des Professorinnenprogramms II zwei hervorragende Wissenschaftlerinnen,
Frau Prof. Dr. Barbara Dinter (Professur Wirtschaftsinformatik I) und Frau Prof. Dr.-Ing. Ulrike Thomas (Professur Robotik und Mensch-Technik-Interaktion), durch diese Förderung profitieren.

 

 

Die Professuren von Prof. Dr. Bernadette Malinowski (l.) und Prof. Dr. Dagmar Gesmann-Nuissl wurden durch das Professorinnenprogramm I gefördert.

Professorin Bernadette Malinowski und Professorin Dagmar Gesmann-Nuissl im Gesprächrof.

 

 

Aktuelles zum Professorinnenprogramm I und II

Der Bericht zur Evaluation des "Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder" (2007 bis 2012) wurde veröffentlicht.
Artikel aufrufen
Nach Bekanntgabe der Fortsetzung des Professorinnenprogramms veröffentlichte das Bundesministerium für Bildung und Forschung die "Richtlinien zur Umsetzung des Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen"
Artikel aufrufen
Die Evaluierung des Professorinnenprogramms des Bundes und der Länder zieht positive Bilanz
Artikel aufrufen
Die TU Chemnitz beteiligt sich erfolgreich am Professorinnenprogramm des Bundes und der Länder. (TU-Spektrum, Ausgabe 3/2011)
Artikel aufrufen

Presseartikel