Navigation

Inhalt Hotkeys
Familiengerechte Hochschule
Mutterschutz/Elternzeit

Informationen zu Schwangerschaft, Mutterschutz und Elternzeit

Die Neuerungen des Mutterschutzgesetzes (MuSchG) sehen vor, dass die Gesundheit von Studentinnen während der Schwangerschaft, nach der Entbindung und in der Stillzeit zu schützen ist. Das MuSchG wirkt Benachteiligungen entgegen und gibt Schutzmaßnahmen vor, um Gefährdungen der Gesundheit von Mutter und Kind auszuschließen. Für Studentinnen gilt ebenso die Mutterschutzfrist von 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Entbindung.

 

Mitteilung bestehender Schwangerschaft

Gemäß § 15 Abs.1 S. 1 MuSchG soll eine schwangere Studentin der Hochschule ihre Schwangerschaft und den voraussichtlichen Tag der Entbindung mitteilen, sobald sie weiß, dass sie schwanger ist.

Per Formular an das Studentensekretariates: Mitteilung bestehender Schwangerschaft

Ein Nachweis anhand einer Kopie des Mutterpasses, Kopie eines ärztlichen Attestes oder Bescheinigung einer Hebamme/ Entbindungshelfers ist erforderlich.

Ihr Vorteil:

  • Schutzrechte nach dem MuSchG können in Anspruch genommen werden
  • die TU kann Maßnahmen ergreifen
  • im Rahmen von Studien- und Prüfungsleistungen kann ein Antrag auf Nachteilsausgleich gestellt werden
  • Beurlaubung vom Studium

Falls zudem eine wissenschaftliche- oder studentische Hilfskrafttätigkeit vorliegt sind, ist die Schwangerschaft auch dem Personaldezernat zu melden.

 

Alles im Überblick: Flyer zu den Mutterschutzneuerungen

 

Weitere Informationen:

Studentensekretariat

Antrag auf Nachteilsausgleich

Mutterschutzgesetz

Leitfaden zum Mutterschutz

 

Organisatorisches für Beschäftigte

Direkte Informationen bezüglich der Mutterschutzzeit sowie der Elternzeit für Beschäftigte werden über die zuständigen Sachbearbeiter/innen des Dezernates Personal individuell erteilt.

Den Antrag zur Weiternutzung des E-Mail-Kontos ("Weiternutzung der Dienste des Universitätsrechenzentrums während der Mutterschutz/ Elternzeit)  finden Sie Hier

Den "Kindergeld-Antrag" finden Sie auf der Webseite der Bezügestelle Chemnitz Hier


Informationen des Bundes


Informationen des Freisstaates Sachen


Informationen des Sächsischen Staatsministeriums der Finanzen (Durchführungshinweise der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) zur Elternzeit vom 21. Mai 2014) finden Sie auf den Seiten des Personalrates

Presseartikel

  • "TU-Ferienspaß" geht in die zehnte Runde

    Familienservice der TU Chemnitz lädt vom 18. bis 22. Februar 2019 zum winterlichen Ferienprogramm ein - Anmeldungen sind ab sofort möglich …

  • Viele Freunde, wahre Freunde?

    Kinder-Uni Chemnitz beleuchtet am 20. Januar 2019, warum uns Freundschaften so wichtig sind und wagt mit den Juniorstudierenden ein Gedankenexperiment …

  • Gerätehaus der Kita „Krabbelkäfer“ brannte aus

    Kooperationskindertagesstätte der Universität auf dem Campus benötigt neue Gartenspielgeräte und eine Gartenhütte - Familienservice der TU Chemnitz unterstützt Spendenaufruf …

  • Erst denken, dann digitalisieren

    Chemnitzer Mathematikprofessor Christoph Helmberg äußert sich zur Diskussion über die Digitalisierung an Schulen und die aus seiner Sicht deutlich falsche Gewichtung …