Navigation

Inhalt Hotkeys

Lernplattform

Lernplattform OPAL

Die Lernplattform OPAL wird für alle Hochschulen in Sachsen durch die Bildungsportal Sachsen GmbH (BPS) zentral entwickelt und zur Verfügung gestellt.
Login auf der Lernplattform OPAL – auf jeder Webseite der TU Chemnitz oben unter „Direktlinks“.

Zweck der Lernplattform

OPAL ist eine Lernplattform, also ein Online-Lehrraum, in dem unterschiedliche Lernszenarien abgebildet werden können. So können vorhandene Inhalte einem definierten Benutzerkreis zur Verfügung gestellt werden. Daneben werden organisatorische Vorgänge vereinfacht.

Vorteile für Dozenten

  • Organisation der Lehre: zu Veranstaltungen einschreiben, Materialien bereitstellen, Teilnehmer pflegen
  • Kommunikation mit Studierenden: Bereitstellung webbasierter Kommunikationsmöglichkeiten
  • Aktivierung von Studierenden: kollaboratives Arbeiten, Wissen abfragen, Material austauschen
  • Inhalte schützen: Zugriffsrechte einstellen, Sichtbarkeiten beschränken

Vorteile für Studierende

  • Zentrale Lernplattform für viele online angebotene Kurse
  • Einschreibung zu Kursen online
  • Möglichkeit zur Gruppenarbeit (Wiki, Dateiaustausch, Forum)
  • Direkte Einsicht in Bewertung und Notenvergabe

Nutzungsszenario

Präsenzvorlesung unterstützen

Das wohl am häufigsten genutzte Szenario einer Lernplattform ist die Unterstützung von Präzenzveranstaltungen.

Hierbei dient die Lernplattform der virtuellen Abbildung der Veranstaltung. Dabei ist es meist die Möglichkeit der Einschreibung – auch in Gruppen, z. B. zu Praktika – von besonderer Relevanz. So kann der Zugang zum Kurs z. B. nur Studierenden eines bestimmten Studienganges gestattet werden. Die Lehrunterlagen können gezielt freigegeben werden. Diese Freigabe kann wiederum an Bedingungen geknüpft sein, die zunächst erfüllt sein müssen, z. B. Freischaltung nach einem Datum, in Abhängigkeit einer erbrachten Leistung (z. B. absolvierter Online-Test), oder anhand von sog. Attributen, wie Fachsemester, Studiengang etc.

Des Weiteren können Aufgaben verteilt werden, die Lösungen abgegeben und bewertet werden. Auch die Vergabe von Terminen, z. B. das Anmelden zu einer mündlichen Prüfung, lässt sich mit der Lernplattform sehr vereinfachen.

Anleitung zur Nutzung

Im OPAL-Benutzerhandbuch sind alle Aspekte der Lernplattform erläutert. Zum schnellen Einstieg für Autoren dient diese Anleitung.

Um die Lernplattform OPAL zu nutzen, melden Sie sich über das Web-Trust-Center der TU Chemnitz mit Ihrem Loginkennzeichen und Ihrem Passwort an: Login auf Lernplattform

Begriffserklärung

Kurs:
Virtueller Lernraum. Bietet Möglichkeiten zur Bereitstellungen von Informationen rund um eine Lehrveranstaltung, Zugangsbeschränkungen sind möglich.
Kursbausteine:
Inhaltselemente eines Kurses, stellen die Kursnavigation dar. Bausteine können auch verschachtelt dargestellt werden (z.B. Ordner, Unterordner). Zugang einzelner Bausteine kann in Abhängigkeit vorheriger erfolgen. Bausteine können frei umsortiert werden.
Kurseditor:
Werzeug für Kursautoren, um eigene Kurse anzupassen und Inhalte zu erstellen und aktualisieren.
Gruppenmanagement:
Werkzeug für Kursautoren, um Gruppen zu organisieren und Gruppenmitgliedschaften zu erfassen.
Lehren & Lernen:
Sammlung / Übersicht aller Kurse (eigene Kurse, fremde Kurse) unterteilt Kursen, die Sie erstellt haben, Kurse in denen Sie Mitglied sind (Betreuer, Lerner) und anderen Lerninhalten. Auswahl eines Kurses zeigt die Kursansicht. Wechsel von hier aus in Kurseditor, Gruppenmanagement, Bewertungswerkzeug, Detailsansicht und weitere je nach Berechtigung möglich.

Die OPAL-Autoren-Oberfläche besteht aus drei Bereichen: Links das Menü, in der Mitte der Inhaltsbereich und evtl. rechts Bearbeitungswerkzeuge. Zusätzlich finden Sie oben unterhalb des Logos noch drei Reiter zur Navigation: Startseite, Lehren & Lernen, sowie die Kursangebote. Während sich die Menüleiste links, der Inhaltsbereich und die Bearbeitungswerkzeuge rechts immer der aktuellen Aufgabe anpassen, die Sie bearbeiten, bleiben die Tabs oben immer gleich.

Die Schaltfläche zum Anlegen neuer Kurse finden Sie im Tab „Lehren & Lernen” (siehe Abbildung 1).

Grafik OPAL-Kurs erstellen
Abbildung 1: Kurs erstellen

Zunächst werden die Meta-Daten des Kurses (Bezeichnung, Details, Semsterangaben etc.) festgelegt. Im nächsten Schritt wählen Sie Ihre weitere Vorgehensweise: Für Anfänger ist der Assistent zu empfehlen. Hierüber können Sie auch schon einmal erstellte Kurse kopieren. Beim Erstellen eines neuen Kurses werden Sie nach den initialen Bausteinen gefragt.

In der Ansicht eines Kurses finden Sie oben je nach Berechtigungen die Werkzeuge zum Ändern eines Kurses: Kurseditor (Stiftsymbol), Bewertungswerkzeug und Weiteres (Pfeilsymbol), u. a. Gruppenmanagement zum Verwalten von Gruppoen (Einschreibung) und Details und Einstellungen (Metadaten) (siehe Abbildung 2).

 Ansicht der Werkzeuge in einem OPAL-Kurs
Abbildung 2: Werkzeuge in einem OPAL-Kurs

Im Kurseditor können Sie beliebige Kursbausteine für Ihren Kurs wählen, neu ordnen oder entfernen. Diese finden Sie im Bearbeitungswerkzeug rechts aufgelistet. Durch Anklicken eines Bausteins erhalten Sie eine Strukturansicht des Kurses, in die Sie die Bausteine einordnen können.

Ressourcen sparen

Auch Speicherplatz kostet Geld. Beenden Sie Kurse, die Sie nicht mehr nutzen, so kann der Speicherplatz für neue Kurse verwendet werden: Details und Einstellungen → Kurs beenden.

Häufig gestellte Fragen

Mein E-Learning-Angebot soll nur Studierenden und Mitarbeitern der TU Chemnitz zugänglich sein, nicht aber Absolventen oder Angehörigen anderer Hochschulen.

Öffnen sie den Kurseditor, klicken Sie links auf das zu schützende Modul (z.B. die Einschreibung oder den Titel für den gesamten Kurs) und öffnen Sie den Reiter Sichtbarkeit bzw. Zugang. Dort schalten Sie "Attributsabhängig" ein und setzen folgende Bedingungen:

  • Hochschule    enthält den Wert     TU Chemnitz

Ich habe meinen Kurs publiziert, aber es ist nicht sichbar.

Möglicherweise ist der Zugriff des Kurses noch beschränkt. Dieser ist standardmäßig auf „Nur Verantwortliche dieser Lernressource” gesetzt. Ändern Sie die Einstellungen in den Kursdetails (oben Mitte Pfeil nach unten → Details und Einstellungen) entsprechend Ihren Vorgaben.

Kann ich den Zugang auf bestimmte Studiengänge beschränken?

Ja, studienrelevante Informationen von Studierenden, wie:

  • Organisationseinheit: immatrikulierte Fakultät
  • Studiengang: belegter Studiengang mit Angabe Bachelor oder Master (mehrere mit Semikolon getrennt) – vollständige Schreibweise, z. B.
    • Bachelor Elektromobilität
    • Bachelor Sensorik und kognitive Psychologie
    • Master Politikwissenschaft
  • Fachsemester: belegtes Fachsemester im Studiengang
  • Matrikelnummer

werden automatisch an OPAL übermittelt. Diese Informationen werden vom Studentenamt aktualisiert und sind vom Studierenden nicht änderbar. Sie als Kursautor können diese verlässlichen Informationen zur Steuerung von Sichtbarkeit bzw. Zugang zu Kursen oder Kursbausteinen nutzen. So können Sie z. B. nun steuern, dass sich in bestimmte Kurse nur Studierende eines Studienganges und/oder eines bestimmten Fachsemesters einschreiben können.

Beispiel 1: Eine Einschreibung soll nur für Studierende der TU Chemnitz möglich sein, die in einem der Studiengänge „Europastudien“ im 5. Fachsemester studieren. Im Kurseditor stellen Sie im Baustein Einschreibung unter Zugang folgendes ein:

Haken setzen bei „Attributsabhängig”

  • Verknüpfung „UND“ einstellen
  • auf das Plussysmbol klicken, um drei Bedingungen zu erhalten
AttributOperatorWert
Hochschulehat exakt den WertTU Chemnitz
Studiengangenthält den WertEuropastudien
Fachsemesterhat exakt den Wert5

Beispiel 2: Zugang nur für Master-Studenten des Studienganges Politikwissenschaft:

Wie 1., als Studiengang einstellen: enthält den Wert Master Politikwissenschaft

Beispiel 3: Zugang nur für Physik-Studenten der TU Chemnitz ab 5. Fachsemester: In den „Expertenmodus“ wechseln und eingeben:

(hasAttribute("institution","TU Chemnitz") & 
    isInAttribute("studysubject","Physik") & getUserProperty("termsOfStudy")
    >= "5" ) |  (isCourseCoach(0) | isCourseAdministrator(0))

Alle Mitarbeiter bekommen automatisch bei der Anmeldung an OPAL Autorenrechte übertragen. Ein zusätzlicher Antrag ist nur für studentische Hilfskräfte mit klarer Lehrabsicht notwendig.

Anmeldung als Autor für die Lernplattform OPAL

Ich möchte die Lernplattform OPAL zur Unterstützung von Lehrveranstaltungen
oder für Projekte und Gruppenarbeit nutzen. Dafür benötige ich Autorenrechte.

Presseartikel