Logo: Workshop

Übersicht

Grundlagen

Einleitung

Ihre Zielsetzung

Design- Strategien

E-Mail an: design@akademie.de


Ihre Zielsetzung
Bevor Sie eine Web-Site entwerfen, sollten Sie Ihre Ziele klar definieren. Stellen Sie sicher, daß Sie wissen, was Sie mit Ihrer Web-Site erreichen möchten. Ohne klar definierte Ziele ist die Gefahr groß, den roten Faden zu verlieren. Die Konsequenz: Ihre Arbeit verpufft oder Sie verzetteln sich in unwichtigen Details. Sorgfältige Planung und eine klare Vorstellung darüber, was Sie wirklich machen möchten, ist der Schlüssel zum Erfolg. Dies trifft besonders zu, wenn Sie in einem Team arbeiten.
Bevor Sie mit dem Aufbau Ihrer Web-Site beginnen, sollten Sie folgende Schritte durchführen:



Bestimmen Sie Ihr Zielpublikum;
Formulieren Sie eine Absichtserklärung
Verschaffen Sie sich Klarheit darüber, was Ihre wichtigsten Ziele sind;
Machen Sie eine knappe Gliederung für den informativen Gehalt Ihrer Web-Site.

Stellen Sie alle inhaltlichen und grafischen Elemente zusammen, die Sie zur Erreichung Ihrer Ziele benötigen. Wo können Sie auf vorhandenes Material zurückgreifen? Wo müssen Sie Neues erstellen?

Was sind Ihre langfristigen Ziele?
Eine kurze und klare Formulierung Ihrer langfristigen Ziele sollte die Grundlage für Ihr Site-Design bilden. Hier können Sie Ihre bisherige Absichtserklärung erläutern. An dem, was Sie in diesem Dokument festhalten, werden Sie später den Erfolg Ihrer Web-Site messen.

Hier ein Beispiel:

"Die Web-Site unserer Einrichtung soll in den nächsten zwölf Monaten folgende Ziele erreichen:

Durch die Web-Site soll die Arbeitslast in unserem Hauptbüro bezüglich der Weitergabe von Standardinformationen reduziert werden. Zu diesen Auskünften gehören Angaben über:



Ziel und Zweck unserer Einrichtung
Mitgliedsbeiträge und Gebühren
Öffnungszeiten und wichtige Telefonnummern
Termine für unsere Mitgliederversammlungen

Wir erwarten, daß die Web-Site uns unterstützen wird, in erheblichem Maße Portokosten zu sparen und allgemein den Zeitaufwand für die Beantwortung von Anfragen zu den o.g. Punkten zu reduzieren.
Auf der Web-Site sollen neben den Informationen, die bisher in unserem vierteljährlichen Rundbrief gedruckt wurden, Hinweise zu aktuellen Ereignissen erscheinen. Nach einem Jahr werden wir unsere Mitglieder fragen, ob sie die Online-Version des Mitgliederrundbriefs der Druckfassung vorziehen. Man könnte dann überlegen, ob man die Druckfassung einstellt."


Darüber hinaus sollte Ihre erweiterte Absichtserklärung die Formulierung weiterer finanzieller oder organisatorischer Ziele umfassen. Insbesondere sollten Sie festhalten, wie Sie den Erfolg Ihrer Web-Site messen wollen und wie lang die Entwicklungsphase dauern soll.
In der Regel ist die Erstellung einer Web-Site ein Prozeß. Da eine Web-Site "up-to-date" sein sollte, müssen Sie auch Zeit und Kosten für langfristige Redaktionsarbeiten und die technische Betreuung einplanen. Ohne langfristige Planung wird Ihr Projekt das Schicksal vieler elektronischer Publikationen ereilen - ein engagierter Anfang ohne erfolgreiche Fortsetzung.

 
Lernen Sie Ihr Publikum kennen
Machen Sie sich Gedanken über Ihre potentiellen "Leser" bzw. "Besucher". Erst wenn Sie sich ein Bild über deren Bedürfnisse und Erwartungen gemacht haben, können Sie Entscheidungen zur Struktur Ihrer Web-Site treffen. Das Spektrum von möglichen Anwendern in bezug auf Wissen/Bildung, persönlichen Hintergrund und Interessen reicht von den ungeübten und unsicheren Nutzern, die einen gut strukturierten Einstieg benötigen, bis hin zu Experten, den sogenannten "Power-Usern", die sich über "unnötige" Erklärungen und Zwischenschritte ärgern. Eine gut gebaute Web-Site sollte im Idealfall verschiedenen Anwendern mit verschiedenen Interessen und unterschiedlichem Kenntnisstand gerecht werden. Wenn Sie zum Beispiel vorhaben, auf Ihrer Web-Site bislang nur gedruckte interne Firmeninformationen, Anleitungen o.ä. zu präsentieren, können Sie davon ausgehen, daß sowohl Anfänger als auch Experten Ihre Web-Site besuchen. Manche werden sie regelmäßig aufsuchen, andere nur sehr selten.

Web-Surfer
Eine gute Startseite (Homepage) sollte dem Deckblatt einer Zeitschrift ähneln. Durch gute Grafik und aussagekräftige Schlagzeilen sollte auch ein "vorbeigehender" Leser animiert werden, hier etwas zu verweilen. Alle Links auf Ihrer Homepage sollten "nach innen" zeigen, d.h. auf Seiten, die zu Ihrer Web-Site gehören. Verwenden Sie sehr klare und knappe Informationspunkte über Inhalte innerhalb Ihrer Web-Site, so daß diese Inhalte von allen Seiten Ihrer Web-Site aus schnell gefunden werden.


"Weniger als 10%

aller Web-Benutzer

schauen sich mehr

als die ersten

Zeilen einer Seite

an ..."

Jakob Nielsen

Sun Microsystems

Anfänger und "seltene Gäste"
Anfänger und Anwender, die Ihre Web-Site nur selten besuchen, sind auf klare Strukturen angewiesen. Sie benötigen den schnellen und einfachen Zugang zu den Seiten, die Ihre Web-Site im Überblick zeigen und die ihnen helfen, den gesamten Aufbau der Web-Site zu verstehen. In der Regel schrecken Anfänger vor komplexen Textmenüs zurück und sind eher zaghaft, wenn es darum geht, in den Tiefen einer Web-Site "herumzunavigieren" - es sei denn, die Startseite verleitet sie dazu durch attraktive Grafiken und klare Arrangements. Besonders Anfänger und Ungeübte profitieren von grafischen Elementen, die als Gedächtnisstütze dienen, wenn es darum geht, Informationen auf der Web-Site zu finden. Ebenfalls sehr hilfreich ist ein Glossar mit technischen Begriffen und eine sogenannte FAQ-Datei samt Inhaltsverzeichnis (FAQ: Frequently Asked Questions - oft gestellte Fragen).

Experten und regelmäßige Besucher
Experten und regelmäßige Besucher einer Web-Site erwarten, schnell und effektiv an Informationen zu gelangen. Zudem werden sie schnell ungeduldig. Diese Nutzer mögen es nicht, wenn sie durch viele Seiten mit jeweils wenigen Menüpunkten navigieren müssen. Grafische Effekte betrachten sie oft als unnützen Schnick-Schnack. Häufig freuen sich solche Nutzer über sogenannte Sitemaps (Lagepläne einer Site) und detaillierte Inhaltsverzeichnisse mit Links, um schnell zu der gewünschten Information zu gelangen.

Ausländische Besucher
Vergessen Sie nicht, daß es um das World Wide Web geht. Denken Sie daran, daß jeder Ihre Seiten lesen kann. Es kann sinnvoll sein, wichtige Seiten in Ihrer Web-Site zu übersetzen oder fremdsprachige Zusammenfassungen anzubieten. Auch wenn der ausländische Besucher deutsch spricht, helfen Sie ihm, wenn Sie keinen Dialekt und keine "In-Group"-Bezeichnungen benutzen. Versuchen Sie, möglichst ungewöhnliche oder seltene technische Abkürzungen auf Ihren Seiten zu vermeiden. Gehen Sie nicht davon aus, daß jeder Ihren Datums- und Zeitkonventionen folgt - kürzen Sie z.B. Datumsangaben nicht ab. Für einen Deutschen bedeutet 04.03.97 den 4. März 1997, für einen Amerikaner jedoch den 3. April 1997.

Quellen:

December, J., and N. Randall. 1995. The World Wide Web unleashed. Indianapolis: Sams Publishing.