Zum aktuellen Adventskalender 2020

Adventskalender 2014 der TU Chemnitz

Backe, backe … Plätzchen

Weihnachtsbäckerei. Manchmal fragt man sich, warum man sich die Arbeit antut, wo doch die Plätzchen in Windeseile aufgegessen sind. Aber es macht Spaß – Kindern auf jeden Fall, aber auch Arbeitskollegen und Freunde naschen gern und freuen sich über ein Beutelchen mit einer Adventsgabe.

Heute ist Sonnabend, also noch Zeit zum Einkaufen – und dann hoffentlich auch zum Backen!? Schade, dass wir den wunderbaren Duft aus der Küche noch nicht übertragen können, aber so haben Sie wenigstens einen Grund, doch wieder Schüsseln und Backblech herauszuholen …

Spekulatiusplätzchen

Spekulatius

1 kg Mehl
1 Pck. Backulver
2 Pck. Vanillinzucker
250 g Butter
200 g Zucker
2 Eier
10 g gemahlenen Zimt
5 g gemahlene Nelken
6 El. Milch
(Bei Erscheinen dieses Fensters fehlte leider der Zucker in den Zutaten - das war dem Geschmack abträglich. Wir bitten um Entschuldigung!)

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und ausrollen. Die mit verschiedenen Formen ausgestochenen Plätzchen bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten backen. Nach Belieben die Plätzchen so lassen oder mit Zuckerguss verzieren. Bei unbestrichenen Plätzchen kommt das Aroma besser zur Geltung.

Die Spekulatiusfrau ...
... mit ihrem Mann

Mit dem restlichen Teig kann man auch für einen Spaß Traumfrauen bzw. Traummänner backen ;-)


Kokosmakronen

Kokosmakronen

4 Eier
1 Prise Salz
200g Puderzucker
300 g Kokosraspeln
3 bittere Mandeln

Zuerst das Eiweiß vom Eigelb gut trennen und mit der Prise Salz zu Eischnee schlagen. So nach und nach den Puderzucker, die Kokosraspeln und die gemahlenen bitteren Mandeln dazu geben und gründlich verrühren. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein gefettes Backblech geben, man kann unter die Masse auch Oblaten legen. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten goldgelb backen.