Zum aktuellen Adventskalender 2020

Adventskalender 2014 der TU Chemnitz

Weihnachtsbäume schlagen

Dieser Artikel in unserer Lokalzeitung machte mich neugierig.

Weihnachtsbäume schlagen – wer macht denn so was?! Ich – NICHT! Vielleicht könnte ich mal zuschauen.
In einem kleinen Zeitungsartikel wurde ich zum „Weihnachtsbäume selbst schlagen“ aufgefordert. Nun gut, man kann es ja mal versuchen. Der Ort im Rabensteiner Wald am nordwestlichen Stadtrand von Chemnitz war als „Bierweg“ bezeichnet. Mit dem Stadtplan von Chemnitz werde ich es wohl finden. Dann wurde aus der „Straße“ ein Weg und ich mit dem Auto zum Umkehren gezwungen.
Auf der Rückfahrt zur Wohnung kaufte ich noch einen fremd geschlagenen Baum, denn ohne wollte ich nicht nach Hause kommen. Man sollte einen Text eben auch vollständig lesen und die Anfahrtsbeschreibung akzeptieren ;-)

Endlich mal wieder „Schlange stehen“ und dann noch ein gesunder Fußmarsch.

Ein Jahr später klappte es besser, der Ausschilderung und vielen anderen Autos auf dem Waldweg folgend. Brav das Auto am Ende der Parkreihe abgestellt und ca. 1Km zu Fuß an vielen Autos vorbei zum Stand des Sachsenforstes gelaufen – alles kein Problem. Zurück musste ich auch zu Fuß, dann mit Baum, mal mit der rechten Hand tragend, mal mit der linken Hand, mal auf der Schulter, …
Das nächste Mal will ich etwas bescheidener sein und einen kleineren Baum aussuchen.


Wo finde ich nun den meinen Idealvorstellungen entsprechenden Baum? Die zugewiesene Fläche ist keine Schonung mit Weihnachtsbäumen nach Maß, unter einer Hochspannungsleitung darf man im kniehohen Gras unterschiedlichste Gewächse begutachten: klein, groß, größer, schief, krumm, gerade, breit, schmal, … Da ist für jeden was dabei, im Gegensatz zum schon eingepackten Angebot am Baumarkt. Hier kann auch mal Mut zur Form bewiesen werden ;-)

Was tun? Zuerst Baum aussuchen …
… oder erst einmal stärken?

Mit vielen Gleichgesinnten durchstreift man das Waldstück, findet diesen Baum gut, den anderen dann doch besser, vielleicht kann ich den schönsten Baum finden? Der vor 5 Minuten gefundene Baum sollte es nun sein, also zurück zu diesem. Der wird mittlerweile von einem kleinen Steppke „bewacht“, ein Stück weiter tut dies seine Schwester an einem anderen Baum und dort wiederum steht ihre Mutter. Die endgültige Entscheidung für den schönsten Baum aus Vieren trifft dann das Familienoberhaupt und mir bleibt eben „nur“ der zweitschönste.


Das Auto ist viel zu klein!
Meine mehrjährig gesammelten Erfahrungen konnte ich im letzten Jahr erfolgreich nutzen und hatte meinen Idealbaum vom Forststand nur noch 30m zum Auto zu tragen. Wie das? Mit dem Risiko, dass die besten Bäume schon geerntet sind, fährt man am späten Vormittag an Hunderten geparkter Autos und ebenso vielen entgegenkommenden Weihnachstbaumträgern vorbei direkt zum Ziel – die Frühaufsteher waren nämlich schon wieder weg.


Worauf habe ich denn Appetit?
Jetzt kann der Weihnachtsmann kommen.
Meine Empfehlung für das „Schlagen“ von Weihnachtsbäumen ist: entweder eine große Familie mitzubringen oder mehrere Freunde, mit denen man das erfolgreiche Weihnachtsbaumschlagen bei Glühwein und Roster feiern kann.

Nun ist das Weihnachtsfest mit seiner besonderen Atmosphäre gesichert – es duftet nach Tanne, es leuchtet und es ist weniger Platz im Wohnzimmer.