Stapfen im Schnee, 2013

  • Aquarell

Jana Lenke

Bild des Tages
Zum aktuellen Adventskalender 2019

Adventskalender 2013 der TU Chemnitz

Kleine Bahn im Küchwald


Besuch bei den Gartenbahnfreunden der Parkeisenbahn Chemnitz

Straßenbahnwagen im Schnee - erinnert er nicht an die alten Chemnitzer Bahnen?

Wir laden große und kleine Eisenbahnfreunde zu einem besonderen Objekt in den Chemnitzer Küchwald ein.

Im Innenhof des Bahnbetriebswerkes der Parkeisenbahn Chemnitz wird eine Modellbahn in der Spurweite IIm (landläufig als Gartenbahn bekannt) gebaut, gepflegt und der interessierten Öffentlichkeit kostenlos vorgeführt. Entstanden ist diese Anlage eher als Verlegenheitslösung, hat sich mittlerweile aber auch zu einem touristischen Anziehungspunkt nicht nur für Modellbahner entwickelt.


Im Schmalspurbahnhof der Gartenbahner leuchtet heimelig ein Weihnachtsbaum.

1994 wurde durch Brandstiftung der alte Lokschuppen der Parkeisenbahn vernichtet. Mit Hilfe von Spenden und der tatkräftigen Unterstützung vieler Chemnitzer Firmen und der Stadt Chemnitz konnte das heute bestehende Bahnbetriebswerk errichtet und 1997 übergeben werden. Der Innenhof des Objektes war zu diesem Zeitpunkt noch nicht verplant und gestaltet worden. Während der Übergabe des Bauobjektes hatten Modellbahnfreunde unter den Parkeisenbahnern privat Gleise, Fahrzeuge und einen Bahnhof mitgebracht und auf dem Bauschutt provisorisch aufgebaut. Das gilt seitdem als Beginn der Gestaltung der heutigen Gartenbahnanlage, die auf etwa 200 m² eine Mittelgebirgslandschaft ohne konkretes Vorbild nachbildet.


Auf unserer Gartenbahnanlage gibt es einen Richard-Hartmann-Platz nebst Denkmal. Im Winter findet dort unser kleiner Jahrmarkt statt.
Zum Glück war der Schneepflug schon da, und die Harzbahnlok muss nicht gegen die Schneemassen ankämpfen.

Die Anlage wuchs mit den Jahren. Jeder Saisonstart im Mai brachte etwas Neues auf die Anlage, mal ein Bauwerk, mal ein neues Stück Strecke. Heute fahren Züge digital auf drei voneinander unabhängigen Gleistrassen. Zusätzlich verkehren auf Stichstrecken eine Straßenbahn, eine Zahnradbahn und eine Feldbahn. Im Bahnbetriebswerk der Gartenbahn können komplette Züge über eine Kehrschleife gewendet werden. Damit dies alles nahezu reibungslos funktioniert, haben die Gartenbahnfreunde in der Lok- und Wagenhalle der Parkeisenbahn 75 m laufendes Gleis als Abstellplatz für Gartenbahnzüge verlegt. So kann die Anlage innerhalb kürzester Zeit belebt werden.


So wie wir bei Lichtelfahrten durchs Erzgebirge können auch die Gartenbahnbewohner die adventliche Pracht genießen.

Besondere Blickpunkte sind der Bogen-Viadukt, über den die Zahnradbahn den Berg erklimmt. Hinzu kommen funktionstüchtige Anlagen wie z.B. das Hammerwerk, das Riesenrad und das Kettenkarussell und natürlich die Seilbahn. Leider sind nicht alle wintertauglich.

Am 06.12.2013 und am 26.12.2013 kann diese Anlage, wenn uns das Wetter nicht wie vor drei Jahren einen Strich durch die Rechnung macht, von Interessierten besichtigt werden. Die „große” Parkeisenbahn fährt an diesen Tagen auch. (6. 12. 2013: 9.00 - 16.30 Uhr, 26. 12. 2013: 13.00 - 16.30 Uhr)


Weitere Informationen und auch Bilder kann man auf der Website der Parkeisenbahn einsehen: www.parkeisenbahn-chemnitz.de