Zum aktuellen Adventskalender 2020

Adventskalender der TU Chemnitz 2012

„Verlorene” Streusel


Gehören Sie zu den Menschen, für die es in der Adventszeit nichts Schöneres gibt, als Selbstgebackenes? Wenn der Duft durch's ganze Haus zieht? Na, dann ran an's Werk! :-)
Tanzen draußen die Schneeflocken, ein Räucherkerz'l ist angezündet, so wird im Handumdrehen aus der Küche eine Backstube entstehen. Musikalisch begabte Menschen dürfen gern noch ein Weihnachtslied trällern. Weihnachtsmusik von der CD tut's aber auch. ;-))


Zutaten
Zutaten Teig: Zutaten Streusel:
  • 300 g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 300 g Zucker
  • 300 g Margarine
  • 5 Eier
  • etwas Salz
  • 150 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 50 g Kakao
  • für's „Finish”: etwas flüssige Butter, Zimt und Puderzucker

Zubereitung:
Zunächst „kümmern” wir uns um die Streusel. Alle Zutaten vermischen wir in einer Schüssel. Die Butter erwärmen wir kurz, bis sie leicht zerlaufen ist. So lässt sich alles besser verkneten.
Sind Streuseldiebe in der Nähe, Schüssel sichern! ;-))
Zutatenliste
Für den Kuchenteig lassen wir die Margarine zerlaufen, fügen Zucker, Eier, Mehl und Backpulver hinzu. Es entsteht eine zähflüssige Masse.

Die Masse wird in eine runde Kuchenform gegossen. Ist alles schön gleichmäßig verteilt, kommen die Streusel zum Einsatz. Sie werden einfach lose in den Teig gelegt und „verlieren” sich darin. Somit wäre dann auch der Begriff „Verlorene Streusel” erklärt.


Die Streusel tauchen ab; sie „verlieren” sich.
Geschafft!

Nachdem der Kuchen ca. eine halbe Stunde bei 220 Grad im Ofen verbracht hat, wird anschließend noch etwas leckere Zimtbutter darübergegossen. Den Abschluss bildet ein kleines Häubchen aus Puderzucker.


Das erste Stück ist schon weg - Guten Appetit!

Gutes Gelingen und guten Appetit !



Adventskalender-Rezeptsammlung

Version zum Ausdrucken


© Text: Sandra Tannig, Rosita Pudlat; Fotos: Sandra Tannig
Rosita Pudlat, Die TU-Wichtel

Adventskalender der TU Chemnitz 2012