Zum aktuellen Adventskalender 2019

Adventskalender der TU Chemnitz 2008

Gelkerzen basteln


Wenn es draußen kalt und dunkel wird, dann zieht man sich am liebsten in die warme Stube zurück, zündet sich eine Kerze an und macht es sich schön gemütlich. Aber es müssen nicht immer nur Wachskerzen sein, die unsere Zimmer erhellen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer dekorativen Gelkerze? Sie sehen nicht nur kreativer aus, sondern haben auch eine längere Brenndauer als Wachskerzen. Aber anstatt eine fertige Kerze im Laden zu kaufen, kann man sie auch ganz einfach selber herstellen. Dies erfordert zwar etwas Zeit und Geduld, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen - und nicht nur zur Adventszeit.

Das brauchen Sie dazu:

Das noch feste Gel wird in kleine Stückchen portioniert und in ein altes Glas hineingefüllt. Nun erwärmt man das Gel langsam in einem Wasserbad auf dem Herd, bis es flüssig ist (ca. 30 Minuten). Es ist allerdings von Vorteil, immer zwei Gläser mit Gel gleichzeitig zu erwärmen. Der Grund: Falls das Gel beim Befüllen der Kerze nicht reichen sollte, ist somit immer noch eine "Notreserve" zum Nachfüllen vorhanden.

_Alternativtext_
Gutes Versteck: Der Dochthalter wird mit Deko-Material zugedeckt.

Während das Gel im Wasserbad langsam flüssig wird, haben Sie genügend Zeit, Ihr Kerzenglas zu dekorieren. Sie können Landschaften gestalten (Winterlandschaft, Unterwasserwelt) oder einfach nur getrocknete Blumen oder Früchte nehmen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist natürlich auch der Docht. Das rote Ende des Dochts wird durch den Dochthalter gesteckt. Die Öffnung wird dann leicht mit einer Zange zusammengedrückt und auf dem Glasboden platziert. Somit kann der Docht nicht mehr herausrutschen und bekommt eine gewisse Standhaftigkeit. Am besten ist es natürlich, den Dochthalter im Glas unter der Deko (Glassteine, Sand oder Granulat) zu verstecken.

Während der Dekorierung der Kerze sollten Sie das Gel auf dem Herd hin und wieder umrühren. Gut geeignet ist ein Metallspieß (z.B. ein Schaschlikspieß). Damit können Sie die Gel-Klumpen im Glas besser zerteilen. Wenn die Kerze noch etwas Farbe erhalten soll, können Sie im flüssigen Gel - solange es noch im Wasserbad ist - kleine Farbblättchen verrühren. Allerdings sollte man bei der Dosierung sehr vorsichtig sein: um 500 g Gel zu färben, reicht meistens schon ein Farbblättchen von 1 mm² Größe aus. Je mehr Farbe Sie verwenden, desto dunkler und trüber wird die Kerze. Außerdem ist zu beachten, dass das Gel im erkalteten Zustand noch trüber wird, als es im flüssigen Zustand schon ist.

Das Gel wird nun aus dem Wasserbad genommen und vorsichtig in das Glas hineingefüllt. Dabei ist es wichtig, den Docht festzuhalten und das Gel gleichmäßig über die Deko zu verteilen. Bis zum Glasrand sollte ein Abstand von etwa einem Zentimeter gelassen werden.

Kerzengel
Vorsicht: Das Kerzengel wird langsam über der Deko verteilt.
_Alternativtext_
Gut gestützt: Ein Stück Pappe hilft beim Positionieren des Dochts.

Da das Gel ungefähr eine Stunde braucht, um richtig fest zu werden, können Sie sich eine kleine „Stütze“ zur Hilfe nehmen, damit Sie den Docht nicht die ganze Zeit über festhalten müssen. Dazu stecken Sie das Dochtende durch das Loch einer dünnen Holzplatte (oder Pappe), welche Sie dann oben auf das Glas legen. Mit einem Zahnstocher kann man noch die Deko im Glas zurechtschieben, solange das Gel noch nicht fest geworden ist. Das restliche (noch flüssige) Gel kann einfach in ein passendes Gefäß gefüllt und so aufbewahrt werden.

Um die kleinen Luftbläschen zu entfernen, müssen Sie einfach nur mit einem Zahnstocher oder Spieß das Gel in der Kerze leicht „verrühren“ oder mit einem Löffel die evtl. schäumende Oberschicht abschöpfen. Leichte Deko-Materialien sollten Sie entweder auf dem Boden des Glases festkleben, damit diese nicht wieder an die Oberfläche steigen oder erst später in das schon etwas abgekühlte Gel geben, damit z. B. Sterne im Gel „schweben“ und nicht absinken.

Na dann, viel Spaß beim Basteln. Alle nötigen Bastel- und Deko-Materialien erhalten Sie übrigens in Hobby- und Bastelläden. Wichtiger Hinweis: Wer seine Kerze nicht nur zur Dekoration ins Regal stellt, sondern auch abbrennen möchte, sollte nur nicht brennbare Dekomaterialien verwenden.

Sie können ja ein Foto Ihrer Kerze(n) an uns Uni-Wichtel senden, wir würden uns freuen.

Kerzengel
Die Bläschen im Gel lassen sich leicht verrühren.

Version zum Ausdrucken