Zum aktuellen Adventskalender 2020

Adventskalender der TU Chemnitz 2003

Oh - es riecht gut ! :-)


Welche Leckerei soll uns diesmal die Adventszeit versüßen? Es gibt so viele schöne Rezepte. Mitunter ist es gar nicht so einfach, aus dieser Vielzahl eine Auswahl zu treffen: schnell muss es gehen, nicht zu süß soll es sein, etc. Ich habe mal wieder dieses Rezept hervorgekramt. Es macht zwar ein kleines bissel mehr Arbeit, aber die Mühe lohnt sich und die Plätzchen schmecken! :-))

Orangenplätzchen

Zutaten: 175g Butter (oder Margarine)
225g Puderzucker
250g Mehl
50g Zitronat oder gehackte Nüsse
Salz
1 Ei
1 TL Backpulver
abgeriebene Orangenschale
knapp 2 EL Orangensaft
ca. 100g Nougat (oder bittere Schokolade, Kuvertüre)
Spieldose

Butter, Ei, 125g Puderzucker, Salz, abgeriebene Orangenschale, Mehl und Backpulver zu einem Teig verkneten, ca 30 Minuten kühl stellen, ausrollen und ausstechen, ca 15 Minuten bei Mittelhitze goldgelb backen .

Für die Glasur den restlichen Puderzucker sieben und den Orangensaft gut unterrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Die Hälfte der Plätzchen damit bestreichen und gleich mit klein gehackten Nüssen oder Zitronat/Orangeat bestreuen. Nougat (bzw bittere Schokolade oder Kuvertüre) schmelzen, auf den Rest der Plätzchen verteilen und die Plätzchen zusammensetzen.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Plätzchen in ArbeitArbeit geschafft :-)


Rezeptsammlung

Reiterlein
Plätzchen: Gewürzplätzchen
Mandelherzen
Nußspezies
Schokohäubchen
für Linux-Fans: Pinguin-Plätzchen
Stollen:in Maßen (für Normalverbraucher)
in Massen (für die, die gar nicht genug bekommen können)
Quarkstollen
und als kalte Variante - Eisstollen
Sonstiges:Rotweinkuchen
Sächsische Wickelklöße
Sächsische Kartoffelsuppe
Grüne Kließ un Schwammebrüh
Buttermillichgetzen


Veranstaltungshinweis

07.12.2003 Weihnachtskonzert des Universitätsorchesters Collegium musicum und des Seto Messias Chores (Japan)




Version zum Ausdrucken


© Fotos: M. Ehrig (1), U. Riedel (2,3), R. Pudlat (4)
Rosita Pudlat, Die TU-Wichtel

Adventskalender der TU Chemnitz 2003