Zum aktuellen Adventskalender 2020

Adventskalender der TU Chemnitz 2002

Weihnachtskonzerte des Universitätschores der TU Chemnitz


Auftritt des Uni-Chores bei der Clusterkonferenz 2000

Wie auch in den vergangenen Jahren möchte der Universitätschor der TU Chemnitz dazu beitragen, der weihnachtlichen Einkaufshektik und dem Geschenkstress zu entfliehen. Mit Konzerten in Chemnitz und Umgebung bietet er Gelegenheit, sich auf den Advent und die Weihnachtszeit zu besinnen.

Die Konzerte in der Weihnachtszeit 2002 konzentrieren sich um den zweiten Advent: Am Freitag, dem 6.12.2002 singt der Chor in der St.-Jacobi-Kirche in Chemnitz (18 Uhr), am Samstag, dem 7.12.2002 folgt ein Auftritt in der Stiftskirche zu Ebersdorf (16:30 Uhr) und am Sonntag, dem 8.12.2002 ist der Universitätschor in der St.-Jacobi-Kirche, diesmal in Stollberg/E. (16:30 Uhr), zu erleben. Sein letztes Konzert der Saison bestreitet der Chor im Foyer des Neuen Hörsaalgebäudes der Universität in der Reichenhainer Straße am 12.12.2002 um 20 Uhr.

Neben zwei Adventsmotetten von Johann Gabriel Rheinberger und dem "Os Justi" von Anton Bruckner erklingen Lieder von Jürgen Golle, unter anderem das Lied "Dormi Jesu", welches der Universitätschor im letzten Jahr uraufführen durfte. Weiterhin erklingen Werke z.B. von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Heinrich Schütz sowie deutsche und internationale Weihnachtslieder.

Konzert des Uni-Chores in der Jacobi-Kirche Stollberg 2000

Der Universitätschor der TU Chemnitz ist seit fast 20 Jahren eine feste Größe im Kulturleben der Universität und der Stadt Chemnitz. Die ca. 50 Sängerinnen und Sänger sind hauptsächlich Studenten und Absolventen der Alma Mater. Seit 1993 steht der Chor unter der Leitung von Prof. Conrad Seibt.

Das Repertoire des Chores beinhaltet a-capella-Chorliteratur aus vier Jahrhunderten. Zu nennen sind Werke unter anderem von Johann Sebastian Bach, Max Reger, Johannes Brahms, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Jürgen Golle.

Der Universitätschor bestreitet vorwiegend Konzerte in Chemnitz und Umgebung, er konnte sich aber auch an Auftrittsorten wie Leipzig, Tampere (Finnland) oder in Holland behaupten. Einen besonders guten Eindruck hinterließ der Universitätschor beim Sächsischen Chorwettbewerb 2001 in Torgau. Dort errang er das Prädikat "sehr gut" und damit den Sieg in seiner Kategorie.

Der Universitätschor probt regelmäßig jeden Montag Abend im Universitätsteil Raabestraße. Einmal im Semester wird zum intensiveren Proben und gegenseitigen Kennenlernen ein Chorlager in einer Jugendherberge durchgeführt.

Mitglieder des Uni-Chores

Jetzt jedoch wünscht der Unichor erst einmal allen Lesern dieses Adventskalenders eine möglichst besinnliche Adventszeit und freut sich, viele Zuhörer bei seinen Konzerten begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen, wie zum Beispiel Kontaktadressen, Repertoire, Auftrittstermine etc. können der Chorhomepage entnommen werden.




Version zum Ausdrucken


© Text: S. Keppler, J. Kruggel, Fotos: Unichor, F. Gähler
Marion Riedel, Die TU-Wichtel im Dezember 2002

Adventskalender der TU Chemnitz 2002