Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik II






Konzeption einer webbasierten Anwendung zur Datenanalyse und -aufbereitung für Produktionsdatenbanken

Bearbeiter: Zhao Zheng
Betreuer: Dipl.-Wirt.-Inf. Christian Schieder
Motivation:

Derzeitige Kooperationsformen kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) basieren in der Regel auf hierarchischen Strukturen mit stark einseitigen Abhängigkeitsverhältnissen. Der Paketantrag (PAK) 196 hat das Ziel, die Vision gleichberechtigter Partnerschaft mit entsprechenden Modellen, Methoden und Instrumentarien zu hinterlegen. Das Denkmodell ”Hierarchielose regionale Produktionsnetze” besteht darin, dass in einer Region eine Vielzahl kleinster Wertschöpfungseinheiten, so genannte Kompetenzzellen (KPZ), vorhanden sind, welche sich durch Selbstorganisation kundenorientiert zu flexiblen, temporären Produktionsnetzen zusammenfinden.

Zur informationstechnischen Unterstützung der Planung von Logistikstrukturen und Produktionsstätten in kompetenzzellenbasierten Netzen wurde ein Netzplanungsassistent konzipiert. Zentraler Bestandteil dessen Architektur ist eine Produktionsdatenbank, über die verschiedene fremd- und eigenentwickelte Softwaresysteme Eingangs- und Ergebnisdaten austauschen.

Dieser Netzplanungsassistent ist um eine webbasierte Lösung zur Analyse der Datenbasis zu ergänzen. Diese Funktionalität wird besonders bei der erstmaligen Übernahme betrieblicher Daten benötigt. Die Daten sollen statistisch ausgewertet werden (Statistische Kennzahlen, Histogramme, Finden von Ausreißern).

Weiterhin sollen die Daten in bei der Planung benötigten Darstellungsformen wie Material­flussmatrizen aufbereitet und angezeigt und es soll eine Speicherung, z.B. als MS Excel Datei, angeboten werden.

Schließlich sind einfache planerische Analysen wie die Typenvertretermethode implementieren.

Ziele:

Bearbeitungsschritte:

1. Konzeption nach einer gängigen Softwaretechnik einschließlich Anforderungs­analyse

2.    Recherche vorhandener Arbeiten zur Thematik

3.    Umsetzung der spezifizierten Funktionalitäten

Kooperations-
partner:
Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb
Ort: Chemnitz


27.03.2009