TU Chemnitz > Verwaltung > Personal > Juniorprofessuren
Juniorprofessuren


Im Zusammenhang mit der Förderung der Forschung im Rahmen von Forschernachwuchsgruppen durch das BMBF sind an der Technischen Universität Chemnitz ab sofort Stellen für

herausragend qualifizierte Nachwuchswissenschaftler/innen
(Juniorprofessuren)

auf den folgenden Gebieten zu besetzen:

Fakultät für Naturwissenschaften

Organische Halbleiter

Theoretische Chemie

Der/Die Stelleninhaber/in soll das jeweilige Gebiet in Lehre und Forschung vertreten. Für die weiteren Aufgaben gilt § 38 des Sächsischen Hochschulgesetzes analog.

Die Stellen werden im Vorgriff auf die Umsetzung des Hochschulrahmengesetzes (HRG) in Landesrecht ausgeschrieben. Die Einstellungsvoraussetzungen orientieren sich an den geltenden Bestimmungen des Sächsischen Hochschulgesetzes zur Berufung von Professorinnen/Professoren unter Berücksichtigung der Einstellungsvoraussetzungen nach § 47 HRG. Danach werden eine herausragende Promotion, die nicht länger als fünf Jahre zurückliegt und die besondere Befähigung zum Berufungsgebiet nachweist, sowie pädagogische Eignung vorausgesetzt.

Bis zur Umsetzung der Dienstrechtsreform in Landesrecht ist je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen eine Beschäftigung in einem Dienstverhältnis als wissenschaftlicher Assistent bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter zunächst für die Dauer von drei Jahren als Beamter auf Zeit oder als Angestellter vorgesehen. Sofern der Nachwuchswissenschaftler sich entsprechend bewährt hat, besteht die Möglichkeit einer Verlängerung des Dienstverhältnisses um weitere drei Jahre. Die Besoldung bzw. Vergütung richtet sich nach den für das jeweilige Beschäftigungsverhältnis geltenden Bestimmungen (C1 bzw. IIa BAT-O).

Die Einstellung wird mit einer Zusage auf Überleitung in eine Juniorprofessur bei Vorliegen der gesetzlichen, haushaltsrechtlichen sowie persönlichen Voraussetzungen verbunden. Die bis dahin erbrachten Dienstzeiten werden auf die Juniorprofessur angerechnet.

Die TU Chemnitz ist bemüht, Frauen besonders zu fördern und bittet qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf/Wissenschaftlicher Werdegang, Publikationsverzeichnis, Liste der Lehrveranstaltungen, Qualifikationsnachweise in Kopie) bis zum 5. September 2003 an den Dekan der Fakultät für Naturwissenschaften der Technischen Universität Chemnitz, D-09107 Chemnitz zu senden.


Personal
29. Juli 2003
Technische Universität Chemnitz, Straße der Nationen 62, 09107 Chemnitz
Impressum - Copyright © 2005 by TU Chemnitz, alle Rechte vorbehalten.
Druckansicht