Universitätskommunikation
Pressemitteilungen
Teaser

Pressemitteilung vom 06.02.2001

Ehrendoktorwürde für Kunststoffexperten und Unternehmer

Ehrendoktorwürde für Kunststoffexperten und Unternehmer
Maschinenbaufakultät der TU Chemnitz ehrt Sachsenring-Vorstandsmitglied Jürgen Rabe

Jürgen Rabe, Vorstandsmitglied der Sachsenring AG in Zwickau, verantwortlich für Forschung und Entwicklung, Controlling und Qualität, wird am 14. Februar 2001 für seine Leistungen auf dem Gebiet des Ingenieurwesens die Ehrendoktorwürde der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Technischen Universität Chemnitz verliehen. Als achtundfünfzigster Ehrendoktor der TU Chemnitz tritt er in die Reihe so herausragender Persönlichkeiten wie Günter Spur von der Technischen Universität Berlin und Carl Horst Hahn von der Volkswagen AG.

Der akademische Festakt beginnt um 15 Uhr im Hörsaal 112 des Hörsaalgebäudes der Universität in der Reichenhainer Straße 70 in Anwesenheit zahlreicher prominenter Persönlichkeiten, darunter der Staatsminister für Wirtschaft und Arbeit des Freistaates Sachsen, Dr. Kajo Schommer, der Oberbürgermeister der Stadt Chemnitz, Dr. Peter Seifert, und der Vorsitzende des Kuratoriums der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF), Prof. Otto Schiele. Bundesaußenminister a. D. Hans-Dietrich Genscher wird den Festvortrag mit dem Titel "Europa an der Schwelle des 21. Jahrhunderts" halten. Und Jürgen Rabe spricht selbst zum Thema "Industrie und Wissenschaft - Netzwerk unserer Zukunft".

Große Erfolge erzielte Jürgen Rage auf dem Gebiet der Kunststofftechnik. Seine Industrietätigkeit begann er 1968 als Betriebsleiter bei der IBN Silotechnik in Hamburg, wo er den Aufbau eines kunststoffverarbeitenden Werks in der Nähe von Kiel übernahm. Hier wurde die wohl erste selbsttragende einteilige Vollkunststoffkarosserie in Deutschland hergestellt. 1970 wechselte Jürgen Rabe zu INA Nadellager in Höchstadt, wo er als Entwicklungsleiter den Bereich Kunststofftechnik übernahm und damit eine Pionierrolle auf diesem Gebiet spielte. 1994 zog es Jürgen Rabe nach Zwickau und wurde einer der drei Geschäftsführer der Sachsenring Automobiltechnik. Dieses international bekannte Unternehmen, in der DDR Hersteller des mittlerweile zum Kultauto gewordenen Trabant, war nach 1990 von über 10.000 Mitarbeitern auf knapp 200 geschrumpft. Jürgen Rabe brachte seine langjährige berufliche Erfahrung in die Umstrukturierung und den Aufbau der heutigen Sachsenring Automobiltechnik AG mit knapp 2.000 Mitarbeitern ein. Unter seiner Leitung wurde 1996 das viel beachtete Hybridauto Uni1 entwickelt. Insgesamt 75 Patente sprechen für den Erfindergeist von Jürgen Rabe. Und auch an der TU Chemnitz und dem Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik hat der Kunststoffexperte zahlreiche Forschungsprojekte angestoßen und begleitet.

Weitere Informationen: TU Chemnitz, Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Prof. Dr. Eberhard Köhler, Tel. (0371) 531-2285, E-Mail: dekanat@mbv.tu-chemnitz.de


03
Sep
Auch wir sind mit zahlreichen Läuferinnen und Läufern am Start
15
Sep
Zusätzliche Einschreibemöglichkeit am Samstag den 20.09.`14 und "72 Stunden Non-Stop Online-Beratung" uvm.
19
Sep
... für ein Studium an der TU Chemnitz zum Wintersemester 2014/2015
20
Sep
Tag der offenen Tür der Chemie ab 15:00 Uhr im Alten Heizhaus (Straße der Nationen 62)
22
Sep
...noch bis zum 02.10.2014, für einen erfolgreichen Einstieg in das Studium an der TU Chemnitz