„Die schönsten tschechischen Bücher des Jahres 2011“

Unter diesem Titel werden ab dem 18. Juni 2013 in den Räumen der Universitätsbibliothek (Zentralbibliothek) wahre Meisterwerke tschechischer Buchkunst zu sehen sein. Die Ausstellung, die im März diesen Jahres auf der Leipziger Buchmesse am tschechischen Gemeinschaftsstand zu bewundern war, ist eine Leihgabe des Ministeriums für Kultur der Tschechischen Republik.

Bild_Bibo

Die langjährige Zusammenarbeit der TU Chemnitz mit ihren tschechischen Partnern erlebt mit dieser Ausstellung einen neuen Höhepunkt. Die Universitätsbibliothek, die seit 2003 Teilprojekte im Rahmen der Sächsisch-Tschechischen Projekte (STHZ, STHK und STHI) gestaltet hat, und durch Gelder aus dem Interreg- und Ziel3-Programm die Sächsisch-Tschechische Fachbibliothek aufbauen konnte, hat mittlerweile ein eigenes Ziel3-Projekt beantragt. Partner in diesem Projekt werden die Westböhmische Universität Plzeň, die Wissenschaftliche Bibliothek Liberec und die Hochschulbibliothek Zittau sein. In den beiden letztgenannten Institutionen waren die „schönsten tschechischen Bücher“ im April und Mai bereits zu sehen.

Die Ausstellung zeigt Bücher aus den unterschiedlichsten Bereichen: So wurde in der Rubrik „Fach- und wissenschaftliche Literatur“ der üppig illustrierte Band „Andy Warhol und die Tschechoslowakei“ von einer Jury auf den zweiten Platz gewählt. Im Bereich Belletristik findet man beispielsweise einen anspruchsvoll gestalteten Lyrikband oder eine kostbar ausgestattete Bibel. Auch die Kinder- und Jugendliteratur ist vertreten, zum Beispiel „Die 12 kürzesten Märchen“, ein bunt bebildertes Buch in handlichem Format. In der Kategorie von Lehrwerken findet sich beispielsweise ein Ratgeber zu Etikette als Comic. Bei den Bild- und Fotobänden gibt „Cikáni“ („Zigeuner“) des bekannten tschechischen Fotografen Josef Koudelka eine eindrucksvolle Studie vom Leben der Roma-Bevölkerung. Auch besonders gelungene Ausstellungskataloge und Arbeiten von Studierenden des Grafikdesigns werden in der Chemnitzer Bibliothek gezeigt.

Sie sprechen kein Tschechisch? Kein Problem, ein großformatiger Begleitkatalog in Tschechisch und Englisch ist verfügbar. Sie lieben Bücher? Dann sollten Sie die Ausstellung nicht verpassen.

Die Vernissage zur Ausstellung findet am Dienstag, 18. Juni 2013 um 11.00 Uhr in der Zentralbibliothek statt. Prof. Ulrike Brummert, docteur. d’Etat, wird die Ausstellung eröffnen, die bis September zu den Öffnungszeiten der Bibliothek besichtigt werden kann: Montag bis Freitag 8.30-19.00 Uhr, Samstag 10.00-13.00 Uhr.

Siehe auch: Uni aktuell

Kontakt:
Frau Scherm
Frau Malz

Kommentar

ASTM – Rechercheplatz verändert

Im Zuge der Erneuerung von Rechentechnik in der Zentralbibliothek hat sich der Einzelarbeitsplatz für die Nutzung der Volltexte der ASTM-Standards (Stand: 2007) geändert. Der neue Recherche-PC heißt kasan und steht im Auskunftsbereich 1. Etage.

Kommentar

Web of Knowledge – Datenbank-Schulung

Die Universitätsbibliothek lädt am Montag, 21.01.2013 um 14:00 Uhr alle Interessenten zu einer Schulung in der Datenbank Web of Knowledge ein.

Die Veranstaltung findet statt im Schulungsraum der Zentralbibliothek (Eingang Bahnhofstraße 2, Zimmer 221, 2. OG innerhalb der ZB).

Referent ist Herr Alain Frey von Thomson Reuters

Kommentar

Das Gesicht des Lesesaals verändert sich

Im Eingangsbereich des Lesesaals der Zentralbiliothek begrüßt den Nutzer eine ansprechende Fotostrecke mit Motiven zu den Jahreszeiten.

Für ein kurzes Blättern oder Stöbern in den Zeitschriften oder dem Nachschlagen in einem Buch stehen seit Kurzem zwei Stehpulte zur Verfügung.

Kommentar

Neuerwerbungsempfehlungen

Hier drei Empfehlungen aus den Neuerwerbungen der Zentralbilbiothek:

Stefan Fränzle ; Bernd Markert ; Simone Wünschmann :
Introduction to environmental engineering
2012
Mehr Informationen

Theodore L. Brown ; H. Eugene LeMay ; Bruce E. Bursten :
Chemie Prüfungstraining
2011
Mehr Informationen

Paul S. Pregosin :
NMR in organometallic chemistry
2012
Mehr Informationen

Kommentare (2)

Rot = rundum wohlfühlen

Sich gemütlich der regionalen Tagespresse widmen, in einem Buch blättern oder einfach eine Runde dösen…
Dazu laden künftig in der 1. Etage der Zentralbibliothek zwei signalrote komfortable Sessel und ein Tischchen, dessen Oberfläche Abbildungen von Publikationen aus dem Uni-Verlag zieren, ein.

Erholung ist die Würze der Arbeit.
Plutarch

Kommentar

« Vorherige Einträge