Teaser

Rechner in der Fakultät für Mathematik

An der Fakultät für Mathematik zählen wir gegenwärtig ca. 200 Computer. Ein Teil dieser Geräte steht in öffentlich zugänglichen Räumen allen Mitarbeitern, Studenten und Gästen der Fakultät zur Verfügung. Die Mehrzahl der Computer befindet sich direkt am Arbeitsplatz unserer Mitarbeiter.
Die Betreuung der gesamten Technik obliegt den Mitarbeitern des Mathematischen Rechenzentrums in enger Zusammenarbeit mit dem Universitätsrechenzentrum. In der Zeit von 7.00 -17.00 Uhr ist das Mathematische Rechenzentrum besetzt.
Der Zugang zu den öffentlichen Räumen ist mittels Studenten- oder Mitarbeiterausweis möglich. Die Nutzung der Rechner der Fakultät erfordert ein entsprechendes Nutzerkennzeichen der Fakultät für Mathematik. Die formalen Dinge regelt die Benutzungsordnung (Druckversion im pdf-Format).


Die Namen der Rechner


Öffentliche Räume:Zum Beginn

  • 20 PC Intel(R) Core(TM) i5-2400 CPU @ 3.10GHz Prozessor
  • 8 GB RAM
  • DVD-Brenner
  • TFT-Display EIZO 24 Zoll
  • Windows7 / openSUSE Linux 12.2
  • 1 Multifunktionsgerät TA DCC 6526
Mit der Einweihung erhielt dieser Pool den Namen "Asgard".
tyr frigga odin   vidar vali
baldur iduna braga   skadi fenris
magni sif thor   hunin munin
gersemi freia odur   mimir forseti
39/738
  • 3 PC Intel(R) Core(TM) i5-2400 CPU @ 3.10GHz Prozessor
  • 8 GB RAM
  • DVD-Brenner
  • TFT-Display EIZO 24 Zoll
  • 1 Scanner HP ScanJet 8200
  • 2 Drucker
beli mani
ran HP Color LaserJet CP4005DN
HP LaserJet P4014DN
39/702
  • 6 PC Intel(R) Core(TM) i5-2400 CPU @ 3.10GHz Prozessor
  • 8 GB RAM
  • DVD-Brenner
  • TFT-Display EIZO 24 Zoll
  • 1 Scanner HP ScanJet 8200
kwasir sol
surt ostara
heimdal hermodur
41/702

Rechner nur über Netz erreichbar: Zum Beginn

Neben den oben genannten öffentlich zugänglichen Rechnern sind noch einige Rechner der Fakultät nur über das Netzwerk erreichbar. Auf Antrag wird der Zugang zu den Compute-Servern für Studenten freigeschalten.

Hinweise zum Remotezugriff:

case1, case2, case3, case4, case5, case6, case7, case8

  • Intel(R) Core(TM) i7 CPU 920
  • 8 MB cache
  • 12 GB RAM
  • openSUSE Linux 12.2
41/731

case9, casea, caseb, casec, cased, casee, casef, case10

  • Intel(R) Core(TM) i7 CPU 920
  • 8 MB cache
  • 12 GB RAM
  • openSUSE Linux 12.2
41/630

artus

  • CPU INTEL I7-970 (6Core)
  • 24 GB DDR3-RAM, 1333 MHz
  • Mainboard SABERTOOTH X58
  • openSUSE Linux 12.2

atlas

  • CPU INTEL I7-970 (6Core)
  • 24 GB DDR3-RAM, 1333 MHz
  • Mainboard SABERTOOTH X58
  • openSUSE Linux 13.1

brahe

  • CPU INTEL I7-970 (6Core)
  • 24 GB DDR3-RAM, 1333 MHz
  • Mainboard SABERTOOTH X58
  • openSUSE Linux 13.1

cotopaxi

  • Intel Xeon Dual Core CPU 3.0 GHz
  • 64 GB RAM PC2-5300 DDR2-667ECC
  • 4 SATA Festplatten á 250 GB
  • openSUSE Linux 12.2

hilbert

  • CPU INTEL I7-970 (6Core)
  • 24 GB DDR3-RAM, 1333 MHz
  • Mainboard SABERTOOTH X58
  • openSUSE Linux 12.2

leibniz

  • Intel Xeon Quadcore CPU
  • 16 GB RAM
  • 2 SATA Festplatten á 320 GB
  • openSUSE Linux 12.2

merge

  • 4x Intel Xeon CPU E5-4640 2.40GHz 8-core
  • 512 GB RAM
  • 2 x 1TB SATA Festplatten
  • openSUSE Linux 12.2

remus

  • AMD Opteron Dual Core CPU
  • 16 GB RAM PC2-5300 DDR2-667ECC
  • 2 SATA Festplatten á 320 GB
  • openSUSE Linux 12.2

romulus

  • Intel Xeon Dual Core CPU
  • 16 GB RAM PC2-5300 DDR2-667ECC
  • 2 SATA Festplatten á 320 GB
  • openSUSE Linux 12.2

riemann

  • 2x Intel Xeon Westmere Processor EP QC X5690, 3,46 GHz, Hexacore Socket 1366
  • 144 GB DDR3/PC1333 RAM
  • 4x 500 GB SAS Festplatten als 2 TB RAID0
  • openSUSE Linux 12.2

bayes / newton

  • Pentium(R) Dual-Core CPU E5800 3.20GHz
  • 4 GB RAM
  • openSUSE Linux 12.2
 

castor

  • Microsoft Windows Server 2008 R2 Standard (64 bit)
  • Intel(R) Core(TM)i7 CPU 920 2.67GHz
  • 12 GB RAM

euklid

  • Microsoft Windows Server 2003 Standard SP2 (32 bit)
  • VMware

pollux

  • Microsoft Windows Server 2008 R2 Standard (64 bit)
  • VMware